Mo, 22. Jänner 2018

Auf Porsche-Jagd

28.05.2009 14:50

Audi geht mit dem TT RS auf den 911er los

Audi bringt einen Porschekiller: Der Audi TT RS hat einen 2,5-Liter-Fünfzylinder mit Turboaufladung und Benzindirekteinspritzung unter der Fronthaube, der 250 kW (340 PS) und 450 Nm Drehmoment abgibt. Das sind 5 PS weniger als beim Boxermotor des Porsche 911 Carrera 4, aber 60 Nm mehr. So hängt der freche 20 Kilo leichtere Ingolstädter den klassischen Zuffenhausener im Standardsprint um vier Zehntel ab. 4,6 Sekunden von 0 auf 100, 15,9 Sekunden von 0 auf 200 km/h.

Allradantrieb serienmäßig, die Begrenzung der Höchstgeschwindigkeit wird auf Wunsch von 250 auf 280 km/h (der 911er schafft 284 km/h) verlegt, dazu ein mit 9,2 Litern um 1,2 Litern günstigerer Verbrauch und ein Preisvorteil von 45.000 Euro (beim Cabrio sogar 66.000 Euro!) – da bleibt nur ein Nachteil: Ein Audi ist nun mal kein Porsche.

Wer die Vernunft sprechen lässt, sieht im Vergleich zum Porsche ein Schnäppchen. Das Coupé kostet 64.300 Euro, der Roadster 66.750 Euro. Und dabei ist der Audi ganz sicher kein Kind von Traurigkeit.

Sounddesign auf Knopfdruck
Auf Knopfdruck kann der Audifahrer das Ansprechverhalten des Motors verschärfen, zugleich macht eine Klappe im linken Auspuffendrohr das gleiche mit dem Sound. Geschaltet wir manuell per Sechsganggetriebe, ein Doppelkupplungsgetriebe steht – anders als bei Porsche – nicht zur Verfügung. Das serienmäßige Sportfahrwerk senkt die Karosserie um 10 Millimeter ab. Auf Wunsch ist das adaptive Dämpfungssystem Audi magnetic ride an Bord, das zwei Grundkennfelder – Komfort und Sport – bietet.

Der Audi TT RS rollt auf 18-Zoll-Rädern und Reifen im Format 245/40. Die innen belüfteten Bremsscheiben haben vorn 370 Millimeter und hinten 310 Millimeter Durchmesser. Die vorderen Reibringe sind gelocht. Das Stabilisierungssystem ESP hat einen Sportmodus und lässt sich komplett abschalten.

Die Optik verspricht Sport pur. Lufteinlässe nach R8-Manier vorne, seitliche Schweller und ein feststehender Spoiler hinten, auf Wunsch gibt es einen automatisch ausfahrenden. Innen sind beheizbare Sportsitze mit Bezügen aus Leder und Alcantara, Dekoreinlagen aus gebürstetem Aluminium, ein Multifunktions-Sportlederlenkrad, ein Laptimer, Klimaautomatik und Xenon-Scheinwerfer mit LED-Tagfahrlicht und dynamischem Kurvenlicht Serie.

Was es bei Audi nicht für Geld und gute Worte zu kaufen gibt, ist das Gefühl, einen Porsche unterm Hintern zu haben…

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden