Fr, 17. November 2017

Premiere auf E3?

13.05.2009 11:13

Neue Gerüchte um 3D-Kamera für die Xbox

Die Gerüchte um eine 3D-Videokamera zur Steuerung durch Körperbewegungen für Microsofts Xbox 360 verdichten sich. Einem Bericht des "Wall Street Journal" vom Dienstag zufolge könnte die neue Technik bereits im Juni auf der Computerspiele-Messe E3 in Los Angeles gezeigt werden, so die Zeitung unter Berufung auf Insider.

Die Kontrolle per High-Tech-Videokamera wäre eine Antwort auf den Erfolg von Nintendos Wii-Konsole, bei der Spieler Bewegungen mittels Infrarot-Controller auf den Bildschirm übertragen können. Microsofts Kameratechnik kommt dem Bericht zufolge ganz ohne eine solche Fernsteuerung aus. Dank der 3D-Technik wäre sie zudem präziser als andere Spielvarianten, die bereits auf Kamerasteuerung setzen.

Erst Ende Februar hatte Brancheninsider Dean Takahashi das Erscheinen einer solchen Kamera für sehr wahrscheinlich erklärt. Die dahinter stehende Technologie könnte Takahashi zufolge von 3DV Systems stammen, dessen Laserimpus-Kamera "ZCAM" eine überaus genaue Tiefenmessung und Bewegungserkennung ermöglicht (siehe Infobox).

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden