Sa, 18. November 2017

Festplatten-Adapter

05.11.2008 10:22

WD bringt digitale Inhalte auf den TV-Bildschirm

Der US-Festplattenhersteller Western Digital will sich künftig stärker im Bereich der Unterhaltungselektronik engagieren. Um den Sprung in das Wohnzimmer der Anwender zu schaffen, hat das Unternehmen nun ein neues Produkt auf den Markt gebracht, mit dem Nutzer ihre digitalen Foto-, Video- und Musiksammlungen in Full-HD-Auflösung auf dem Fernseher wiedergeben können. Das "WD TV HD Media Player" genannte Gerät verbindet hierfür externe USB-Massenspeicher direkt mit dem TV und bringt die digitalen Inhalte so mitten ins Wohnzimmer. Im Gegensatz zu bisherigen Lösungen soll das vorgestellte Speichersystem dabei vor allem durch eine einfache Handhabung auch bei technisch weniger versierten Usern punkten.

Um digitale Inhalte bequem auf dem TV-Gerät genießen zu können, hätten die Nutzer bislang in der Regel einen unverhältnismäßig großen Aufwand auf sich nehmen müssen. Entweder mussten sie die Inhalte auf CDs oder DVDs kopieren oder ihre PCs über Kabel oder Heimnetzwerk an den Fernseher anschließen. "Der WD TV HD Media Player macht genau dies jetzt auch ohne großen technischen Aufwand und hohe Kosten möglich", erklärt Jim Welsh, Senior Vice President und General Manager von Western Digital.

An den "WD TV HD Media Player" können bis zu zwei USB-Speicherlösungen angeschlossen werden. Das Gerät unterstützt den HDMI-Standard und ist zudem mit einer kostenlosen Converter-Software von ArcSoft Media ausgestattet. Diese sortiert im Zuge der sogenannten "Automatic Media Aggregation" alle gefundenen Dateiinhalte automatisch nach Medientyp in die jeweiligen Menü-Ordner ein und wandelt sie gegebenenfalls in ein Format um, das sich ideal zur Wiedergabe auf dem Media Player eignet.

Die Nutzer können dann mit Hilfe der Fernbedienung durch das Bildschirm-Menü navigieren ohne umständlich alle Ordner und Unterordner auf ihrer Festplatte durchsuchen zu müssen. Einziger Wermutstropfen: Käufer des ab sofort für rund 100 Euro im Handel erhältlichen Geräts müssen mit dem Nachteil leben, dass das WD-Speichersystem keine direkte Verbindung zum Internet herstellen kann. (pte)

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden