Do, 23. November 2017

2+2-Leckerbissen

17.06.2008 10:35

Peugeot baut den 308 RC Z bei Magna-Steyr

Was für ein Auftrag für Magna Steyr! Der französische Autobauer PSA Peugeot Citroën wird die Produktion seines neuen Peugeot-Sportwagens 308 RC Z an die Grazer vergeben. Ein echtes Glück für den Konzern, zieht BMW doch den X3 ab.

Die Herstellung im Haus ist den Franzosen für dieses Kleinserienmodell zu aufwändig, da es die Komplexität in den bestehenden Werken unnötig erhöhen würde. Ab 2010 sollen 17.000 Stück des Coupés, das sehr dem Audi TT ähnelt, pro Jahr gebaut werden.

Nach dem Mini-Geländewagen Colorado und dem Rapide von Aston Martin ist der schnelle Peugeot die dritte Akquisition von Magna Steyr in der jüngeren Vergangenheit. Die Fabrik in Graz-Thondorf, die im vergangenen Jahr 200.000 Autos produziert hat, muss ab 2010 den BMW X3 ersetzen, dessen Fertigung in die USA wandert. Der X3 lastet derzeit etwa die Hälfte der Kapazitäten aus. Auch das Saab-Cabrio 9-3, von dem noch etwa 20.000 hergestellt werden, könnte nach Schweden abwandern.

Mehr über das Auto siehe Infobox!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden