23.01.2008 13:47 |

Bärige Forderung

Grüne wollen Nationalpark-Ausweitung

Angesichts der am Dienstag vom World Wide Fund for Nature (WWF) veröffentlichten schlechten Prognosen für die heimische Braunbärenpopulation wollen die steirischen Grünen im Landtag mit einem Antrag auf Ausweitung des Nationalpark Gesäuse vorstoßen. Dieser soll dann bis an den oberösterreichischen Nationalpark Kalkalpen anschließen, so Obersteiermark-Sprecher der Grünen Lambert Schönleitner am Mittwoch.

Schönleitner forderte am Mittwoch die Landesregierung auf, tätig zu werden. "Es braucht dringend eine bessere Überwachung der Bären." Dies könnte mit Hilfe von speziellen Sendern an den Bären möglich werden. "Der zuständige VP-Landesrat Hans Seitinger muss über eine aktive Bestandsstützung für Bären nachdenken", meinte er weiter.

WWF-Studie
Der dramatische Rückgang der Bestände der zentralösterreichischen Bärenpopulation im Grenzgebiet Niederösterreich-Steiermark sei durch Zahlen untermauert, gab der WWF am Dienstag bekannt: "Von den seit 1989 in den Nördlichen Kalkalpen nachgewiesenen 35 Bären sind nur noch maximal vier am Leben." Aus eigener Kraft werde sich die Population wahrscheinlich nicht mehr erholen.

Ökologischer Verbund
Hermann Sonntag vom WWF Österreich unterstützte die Idee einer Verbindung der beiden Nationalparks. Es würden sich zwar zwischen den beiden Parks Schutzzonen befinden, diese aber untereinander auch in eine Art "ökologischen Verbund" zusammenzuschließen wäre für die wandernden Tiere in dem Gebiet - also auch für Bären - wichtig. Sie könnten geschützt umherziehen, ohne auf große Hindernisse wie etwa Straßen zu stoßen, sagte Sonntag.

Symbolbild

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 17. Juni 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
16° / 30°
heiter
15° / 30°
heiter
15° / 30°
wolkenlos
16° / 33°
wolkenlos
14° / 31°
heiter