24.01.2008 14:24 |

Entspannung

Europäische Börsen im Aufwind

Die Leitbörsen in Europa haben am Donnerstag im frühen Handel einheitlich zu Gewinnen tendiert. Um 11:20 Uhr notierte der DAX in Frankfurt mit 6.734,03 Punkten, das entspricht einem Plus von 294,82 Einheiten oder 4,58 Prozent. In London stieg der FT-SE-100 159,0 Einheiten oder 2,83 Prozent auf 5.768,30 Zähler.

Auch die Märkte in Paris und Zürich bewegten sich im positiven Bereich. Zum oben genannten Zeitpunkt lag der CAC-40 Index bei 4.817,04 Punkten und damit 180,28 Einheiten oder 3,89 Prozent im Plus. Der SPI notierte mit 6.136,10 Zählern oder einem Aufschlag von 164,21 Einheiten oder 2,75 Prozent. Der die 50 führenden Unternehmen in der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion umfassende Euro-Stoxx-50 stieg 157,17 Einheiten oder 4,39 Prozent auf 3.735,16 Punkte.

Sehr gute Vorgaben der Börsen in den USA und Asien haben am Donnerstag für die deutlichen Kursgewinne an den Aktienmärkten in Europa gesorgt. "Der Dow Jones hat in den letzten beiden Handelsstunden am Vorabend eine atemberaubende Erholung gezeigt", sagte ein Händler. Damit seien nun wohl einige Marktteilnehmer kräftig in Bedrängnis gekommen, die auf weiter fallende Kurse gesetzt hätten. Der US-Leitindex hatte sich am Mittwoch nach Xetra-Schluss um rund 470 Punkte erholt und wie auch die anderen US-Indizes sehr fest geschlossen.

Leitbörsen in Fernost mit deutlichen Gewinnen
Auch die Leitbörsen in Fernost haben am Donnerstag großteils deutlich fester notiert. Der Nikkei-225 Index in Tokio verteuerte sich um 263,72 Zähler oder 2,06 Prozent auf 13.092,78 Punkte. Der Hang Seng Index in Hongkong hingegen verlor 550,90 Zähler (minus 2,29 Prozent) auf 23.539,27 Einheiten.

Zulegen konnten die Märkte in Singapur und Sydney. Der FTSE Straits Times Index schloss bei 3.050,09 Zählern und einem Plus von 66,47 Punkten oder 2,23 Prozent. Der All Ordinaries Index in Sydney stieg um 160,2 Zähler oder 2,94 Prozent auf 5.605,8 Einheiten.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).