20.01.2008 15:28 |

Harte Strafe

Vier Jahre Haft für 14 Gramm Haschisch in Dubai

Ein 23-jähriger Tourist ist in Dubai zu vier Jahren Haft verurteilt worden, weil er Haschisch in seiner Unterwäsche geschmuggelt hat. Der Zoll am Flughafen des Emirats hatte 14,27 Gramm der Droge bei dem aus Bahrein stammenden jungen Mann entdeckt, berichtete am Sonntag die Zeitung "Gulf News".

Dieser habe daraufhin seine Sucht gestanden und erklärt, das Haschisch sei für den Eigenbedarf bestimmt. Das nützte dem Mann aber wenig: Er muss die Mindeststrafe von vier Jahren absitzen und wird dann ausgewiesen.

Dubai zieht wegen seines vergleichsweise westlichen Lebensstils alljährlich Millionen von Besucher aus den arabischen Nachbarländern und aus aller Welt an. Die Drogengesetze des Mitglieds der Vereinten Arabischen Emirate sind jedoch sehr streng: Auf gewerbsmäßigen Drogenschmuggel steht sogar die Todesstrafe.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).