17.01.2008 10:42 |

Millionen-Betrug

Anleger von Tiroler Dachdecker geprellt

Ein ehemaliger Dachdecker und ein Deutscher sollen in Tirol gutgläubige Anleger um Millionen geprellt haben. Am Montag beginnt der Prozess am Innsbrucker Landesgericht. Vier Angeklagte müssen sich vor einem Schöffensenat verantworten. Sie sollen einen Schaden von insgesamt 19,7 Millionen Euro mit dem Internet-Verkauf von dubiosen Investmentprodukten verursacht haben. Die Betrugsopfer wurden mit Renditen von bis zu 360 Prozent pro Jahr geködert.

Mit dem sogenannten "Profit-Sharing" könne man bei einer Einlage von 1.000 Euro mit einer Auszahlung von 10.000 Euro rechnen, ist den Anlegern unter anderem versprochen worden. Die Anklage lautet auf gewerbsmäßigen schweren Betrug. Bei einem Schuldspruch drohen den Beschuldigten Haftstrafen von bis zu zehn Jahren.

Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass es nie eine gewinnbringende Tätigkeit gegeben hat. Die Auszahlungen hätten sich ausschließlich aus den Einzahlungen neuer "Kunden" gespeist. Über 5.000 Zahlungen habe es von Geschädigten gegeben. Die Hauptnutznießer der Geschäfte seien der erstangeklagte Firmengründer und ehemalige Dachdecker und der zweitangeklagte Deutsche gewesen.

Die beiden sollen sich mit den Ersparnissen der Betrugsopfer ein Luxusleben mit allem Drum und Dran gegönnt haben. Auch ein Rechtsanwalt sitzt auf der Anklagebank.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 12. Juni 2021
Wetter Symbol