17.01.2008 13:30 |

Tragischer Unfall

59-jähriger Wiener von Zug zu Tode geschleift

Zu einem tragischen Unfall mit tödlichem Ausgang ist es am Mittwochabend am Bahnhof Wiener Neudorf im niederösterreichischen Bezirk Mödling gekommen: Ein 59-jähriger Obdachloser aus Wien wollte in einen bereits abfahrenden Zug zusteigen, verlor dabei jedoch das Gleichgewicht, geriet unter den Zug und wurde zu Tode geschleift.

Einem Bericht der niederösterreichischen Sicherheitsdirektion zufolge wollte der Mann gegen 19.20 Uhr noch in einen bereits Richtung Süden abfahrenden Zug der Badner Bahn zusteigen, obwohl die Türen bereits geschlossen waren. Dabei verlor der 59-Jährige das Gleichgewicht und stürzte zwischen Triebwagen und Waggon auf den Gleiskörper.

Der Wiener wurde in Folge vom Zug überrollt und rund 20 Meter mitgeschleift. Er erlitt dabei tödliche Verletzungen. Der Triebwagenfahrer bemerkte von dem tragischen Unfall nichts und wurde erst in der Haltestelle Traiskirchen angehalten. Ein Fremdverschulden ist jedoch auszuschließen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 24. Juni 2021
Wetter Symbol