15.01.2008 19:57 |

Klimabilanz

2006 wieder Rückgang der CO2-Emissionen

Nach dem Rekordhoch von 2005 ist in der Klimabilanz 2006 ein leichter Rückgang zu verzeichnen: Die Treibhausgasemissionen sanken von 93,2 auf 91,1 Millionen Tonnen, gab das Büro von Umweltminister Josef Pröll am Mittwoch bekannt. Rechnet man die bereits verplanten Zertifikats-Zukäufe und den Emissionshandel der Industrie ein, ist für die Zielperiode des Kyoto-Protokolls noch eine Lücke von elf Millionen Tonnen CO2-Äquivalenten zu schließen. 2005 waren es noch 12,2 Millionen Tonnen gewesen.

Weiterhin sind Industrie mit 25,3 Millionen Tonnen und Verkehr mit 23,3 Millionen Tonnen die größten Emittenten, wobei der Verkehr 2006 um 1,2 Millionen Tonnen CO2 weniger verursachte als 2005. Zu Gute gekommen ist der Klimabilanz unter anderem der warme Winter: Raumwärme und sonstiger Kleinverbrauch machten mit 14,2 Millionen Tonnen um 0,6 Millionen Tonnen weniger aus als 2005. Gleiches gilt für den Bereich Energie: Hier fiel der Ausstoß um 0,7 Millionen Tonnen auf 15,5 Millionen Tonnen CO2-Äquivalente.

SPÖ und Grüne mit Reduktion nicht zufrieden
Zufrieden zeigte sich Umweltminister Josef Pröll: Die Reduktion befinde sich in erwartetem Umfang. Keinen Grund zum Aufatmen sahen hingegen SPÖ und Grüne. "Eine Momentaufnahme ist kein Trend", so SPÖ-Umweltsprecherin Petra Bayr. "Von einer Trendwende - angesichts der weiterhin klaffenden Lücke zur Erreichung des Kyoto-Ziel - kann keinesfalls gesprochen werden", erklärte Grünen-Vizechefin, Eva Glawischnig.

Für Wifo-Ökonom Stefan Schleicher lassen die Daten einige Fragen offen: Unverständlich seien der Rückgang im Wärmebereich aus Sicht des Jahres 2005 und im Verkehr aus der Perspektive von 2007. Der Joanneum Research-Experte Josef Spitzer meinte, man müsse auch berücksichtigen, dass die eigentliche Kyoto-Lücke - die ohne Abzug der geplanten Zertifikats-Zukäufe rund 22 Millionen Tonnen beträgt - auch geschlossen werden müsste.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 06. Mai 2021
Wetter Symbol