07.01.2008 20:05 |

4 Monate bedingt

15-jähriger Salzburger stach auf Mitschüler ein

Gerichtliche Folgen hatte am Montag am Landesgericht Salzburg die Messerattacke eines damals 14-jährigen Schülers gegen einen 15-jährigen Mitschüler am 1. Oktober 2007 vor dem Schulgebäude des Polytechnischen Lehrgangs in Hallein. Der Bursche hatte nach einem mehrere Tage schwelenden Streit auf seinen Kontrahenten mit einem Küchenmesser eingestochen und ihn dabei leicht verletzt. Der Teenager wurde wegen versuchter, absichtlich schwerer Körperverletzung zu einer bedingten Freiheitsstrafe von vier Monaten rechtskräftig verurteilt.

Der blutige Racheakt wurde am frühen Morgen in der Nähe des Fahrradständers am Pingitzerkai verübt. Da sein Kontrahent nach Ansicht des mittlerweile 15-Jährigen nicht einsichtig war, nahm er das Küchenmesser aus seiner Plastiktasche und stach mehrere Male auf den Oberkörper seines Schulkollegen ein.

Das Opfer erlitt Schnittwunden am Hals, im Brustbereich und am rechten Oberarm. Der Verletzte konnte nach einer ambulanten Behandlung im Krankenhaus noch am selben Tag in häusliche Pflege entlassen werden.

Messerstecher musste Schule wechseln
Der Beschuldigte saß nach dem Vorfall einige Zeit in Untersuchungshaft. Danach kehrte er nicht mehr aufs "Poly" Hallein zurück, sondern "er wechselte den Schulstandort", bestätigte die Halleiner Bezirksschulinspektorin Hannelore Kaserer.

Der Strafrahmen betrug in diesem Fall bis zu zweieinhalb Jahren Haft. Der beschuldigte Schüler nahm das Urteil an, Staatsanwältin Karin Sperling verzichtete auf Rechtsmittel.

Freigesprochen wurde der Teenager durch Jugendstrafrichter Andreas Posch vom zweiten Anklagepunkt, der ebenfalls auf versuchte absichtlich schwere Körperverletzung lautete: Der Bursche soll laut Anklagebehörde auch eine Stichbewegung gegen einen zweiten Schüler gerichtet haben. Der Prozess fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 22. Juni 2021
Wetter Symbol