02.01.2008 11:33 |

Auf dünnem Eis

Kärntner Eisläufer in letzter Sekunde gerettet

Eine dramatische Rettungsaktion hat sich am ersten Tag des Jahres auf dem Weißensee in Kärnten abgespielt: Ein 81-Jähriger war beim Eislaufen auf der dünnen Eisdecke eingebrochen. Minutenlang kämpfte er gegen das Ertrinken, ehe er mit letzter Kraft einen Hilferuf ausstieß und schließlich von drei Männern aus dem eiskalten Wasser gezogen werden konnte.

Der Pensionist war am Nachmittag alleine auf der nicht freigegebenen Eisfläche des östlichen Teils des Weißensees unterwegs. Unweit des Ufers brach die dünne Eisdecke und der betagte Mann versank bis zum Hals im Wasser. Aus eigener Kraft versuchte er vergeblich, auf die Eisoberfläche zu gelangen. Als der Körper immer schwerer wurde, wollte er um Hilfe rufen, bemerkte aber, dass er fast keine Stimme mehr hatte.

Mit letzter Kraft gelang dem 81-Jährigen ein Hilfeschrei, der von Gästen eines Gasthofes am Ufer gehört wurde. Drei von ihnen eilten zu Hilfe und retteten den Mann aus dem eiskalten Wasser. Der Eisläufer hat sein Abenteuer laut ärztlicher Untersuchung schadlos überstanden.

Ebenfalls am 1. Jänner brach auf dem Keutschacher See ein 57-jähriger Klagenfurter ein und wurde von anderen Eisläufern gerettet. Die Polizei warnt deshalb dringend davor, noch nicht freigegebene Eisflächen auf den Seen zu betreten.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 17. Juni 2021
Wetter Symbol