02.01.2008 07:22 |

Nicht nachtragend

Ex-Premier will mit Putschisten Golf spielen

Dass Thaksin Shinawatra nachtragend sei, kann man ihm nicht unterstellen. Der gestürzte thailändische Ministerpräsident hegt keinen Groll gegen jene Generäle, die im September 2006 gegen ihn geputscht haben. Im Gegenteil: Bei seiner Rückkehr in sein Heimatland würde er die Generäle gerne zu einer Runde Golf einladen. "Dann ist die Sache vorüber", so Thaksin in einem Interview des Senders TITV am Mittwoch in Hongkong.

In dem Interview bekräftigte Thaksin zudem seinen Wunsch, nach Thailand zurückzukehren. Er wolle als einfacher Bürger in sein Heimatland zurück, ohne Amt oder Pension, sagte er.

Seine Partei der Volksmacht war aus der Parlamentswahl im Dezember als stärkste Partei hervorgegangen und bereitet sich auf die Bildung einer Regierung vor.

Gegen Thaksin liegen etliche Klagen wegen Korruption im Zusammenhang mit seiner sechsjährigen Amtszeit vor, die im September 2006 durch einen Militärputsch beendet wurde.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).