26.11.2007 09:12 |

Spielwaren-Test

Zwölf von 15 Puppen erhalten ¿ungenügend¿

Schlechte Nachrichten vor dem Weihnachtseinkauf: Zwölf von 15 Puppen, die das deutsche Konsumentenschutzmagazin "Öko-Test" im Labor untersuchen ließ, sind mit der Note "ungenügend" bedacht worden. Grund sind nach Angaben der Zeitschrift Schadstoffbelastungen und Sicherheitsmängel.

Zwei Modelle seien derart hoch mit Schadstoffen belastet gewesen, dass sie gar nicht hätten verkauft werden dürfen, berichtet das Magazin in seiner aktuellen Ausgaben. Während die Kunststoffpuppen vor allem deshalb so schlecht abschnitten, weil sie zu viele Rückstände von Chemikalien enthielten, hatten die Textilmodelle "Öko-Test" zufolge ein anderes Problem: Sie fielen wegen diverser Sicherheitsmängel auf. Dazu gehörten verschluckbare Kleinteile wie Haare und Blumen, aber auch viele zu lange Bänder, mit denen sich Kinder strangulieren könnten.

Der Gesetzgeber habe diese Mängel bisher nicht ausreichend klar geregelt, so dass die Überwachungsbehörden solche Modelle nicht zwingend vom Markt nehmen müssten. Hier bestehe dringender Handlungsbedarf, kritisierte "Öko-Test".

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).