12.11.2007 19:50 |

Bescheiden

Saudischer Prinz bestellt A380 als Privatflugzeug

Der Präsident der Vereinigten Staaten ist als mächtigster Mann der Welt stilgemäß in einer eigens adaptierten Boeing 747-200B - gemeinhin als "Airforce One" bekannt - unterwegs. Doch neben dem zukünftigen Privatflugzeug des saudischen Prinzen Alwalid bin Talal macht sich der Jet des US-Präsidenten aus wie ein durchschnittliches Mittelklasse-Appartment. Bin Talal orderte nämlich einen nagelneuen, zweistöckigen Airbus 380 als "fliegenden Palast".

Alswalid bin Talal ist der erste Privat-Kunde eines doppelstöckigen A380, der erst Ende Oktober seinen regulären Liniendienst bei Singapore Airlines aufgenommen hat, wie Airbus am Montag mitteilte.

Nach Listenpreis kostet der A380 rund 320 Millionen Dollar - umgerechnet 218 Millionen Euro. Über die höchstwahrscheinlich üppige Innenausstattung des Prinzen-Jets äußerte sich Airbus nicht. Zur Privatflotte des Prinzen gehört auch ein Boeing-Jumbo-Jet.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).