Mo, 16. Juli 2018

Beau, ey!

19.10.2007 12:11

Der neue Citroën C5 schaut richtig gut aus

Bisher war der C5 eine Art Stiefkind unter den Schönheiten, die Citroën am Markt hat. C4 Picasso und C6 etwa sind einfach ästhetische Aushängeschilder. Der neue C5 passt jetzt endlich in die Reihe seiner gut aussehenden Geschwister – und zeigt einen ganz eigenen Charakter. Der nicht nur vom Jennifer-Lopez-Hintern kommt.

Ein bisschen haben wir ja schon ahnen können, wohin sich der C5 entwickelt. Auf der IAA in Frankfurt präsentierten die Franzosen die Cabrio-Studie „Airscape“, deren Formensprache der C5 bestens parliert, was ihm wiederum bestens steht.

Die Linie ist bei aller Größe und Viertürigkeit coupéhaft. Eine mächtige, doppelt besickte Motorhaupe geht über in eine lange flache Windschutzscheibe, die über das Dach weich in ein kurzes, aber fülliges Heck fließt. Was für ein A… entfährt es einem beim Anblick von hinten, ähnlich wie bei Jennifer Lopez, der Hinterteil ja auch nicht gerade zart, aber umso attraktiver ist. Markant sind auch die großen Heckleuchten.

Schlanker wirkt der C5 von schräg vorne, da kommt das Coupéhafte stärker durch, und er hat einiges vom großen Bruder C6. 4,78 Meter lang ist die Limousine, bei einer Breite von 1,86 Metern und einer Höhe von 1,45 Meter. Die schöne Kombiversion, die auch schon fertig ist, ist je fünf Zentimeter länger und höher.

Fahrwerk auf Oberklasse-Niveau
Zur Wahl stehen zwei Fahrwerksvarianten. „Hydractive 3 Plus“-Federung oder eine klassische Stahlfederung, die beide mit den Radaufhängungen der Oberklasselimousine C6 kombiniert sind. Hydractive 3 Plus kann Federung und Dämpfung abhängig von der Fahrsituation in Sekundenbruchteilen von einer komfortbetonten in eine härtere Abstimmung umschalten und setzt die Tradition der hydropneumatischen High-Tech-Fahrwerke von Citroën fort: mit beladungsunabhängig konstanter Bodenfreiheit und bestmöglicher Abschirmung von Fahrbahnunebenheiten.

Im Innenraum soll es dank spezieller Geräuschdämmung so ruhig zugehen, dass man eine Stecknadel auf den Teppichboden fallen hören kann. Der Fahrerplatz ähnelt einem Cockpit. Das Lenkrad umläuft eine feststehende Nabe, was eine besonders wirksame Airbaggestaltung ermöglichen soll. Die Instrumente verbinden ein klassisches Rundanzeigen-Layout mit digitalen Displays und ringförmigen Zeigern, die von außen über die Skalen laufen.

Folgende Motoren stehen für den C5 zur Wahl:
Benziner: 1.8i 16V mit 125 PS/92 kW; 2.0i 16V mit 140 PS/103 kW; 3.0i V6 mit 210 PS/155 kW. Dieselmotoren mit serienmäßigem Partikelfilter:1.6 HDi FAP mit 109 PS/80 kW; 2.0 HDi FAP mit 136 PS/100 kW; 2.2 HDi FAP mit 170 PS/125 kW; 2.7 V6 HDI FAP mit 204 PS/150 kW.

Alle Modelle sind serienmäßig mit ESP ausgerüstet, an Bord sind sieben oder (nach Wunsch) neun Airbags. im Frühjahr 2008 soll der C5 bei den Händlern stehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.