29.03.2005 07:52 |

Stockeinsatz!

"Nordic Walking": gehen wie die Finnen!

Du denkst, dass das Gehen mit Stock nur etwas für ältere Menschen ist? Falsch! Die Trendsportart aus Finnland bedient sich des guten, alten Stocks - als Fitness-Instrument. Und ist auch heuer wieder voll im Trend. Kein Wunder: Wer walkt, statt zu gehen, verbrennt um 46 Prozent mehr Kalorien. Außerdem trainiert der Stockeinsatz den Oberkörper und die Koordination.
Mit Bewegung in der freien Natur kann die stickige Luft und der Schweißgeruch eines Fitnesscenters auf keinen Fall mithalten. Das haben sich auch die Finnen gedacht, die schon seit Jahren "am Stock gehen". Im Vergleich zum herkömmlichen sportlichen Gehen ist "Nordic Walking, was Pulsfrequenz oder Kalorienverbrauch anbelangt, um 46 % effektiver.
 
"Schlankwandern"
Außerdem trainiert der Stockeinsatz den Oberkörper und die Koordination. Die Herzfrequenz wird so schon bei mäßigem Tempo auf Fettverbrennungsniveau gebracht - optimal, um ein paar überflüssige Kilos los zu werden! Darüber hinaus regt "Nordic Walking" den Stoffwechsel an und schont die Gelenke.
 
Steigerung des Wohlbefindens
Wer regelmäßig trainiert (dreimal pro Woche für je eine halbe Stunde) stärkt nicht nur die Muskeln, sondern auch das Immunsystem. Mit der Ausschüttung von Endorphinen steigt die Stimmung und das Lustgefühl.
Technik: Ziehen und Abdrücken
Die Stöcke werden so gehalten wie z.B. beim Langlaufen. Am Ende des Stockeinsatzes einfach den Körper über den Stock ziehen. Wenn der Unterarm fast durchgestreckt ist, Finger langsam vom Griff lösen. Danach den Stock nach vorne holen und neu positionieren.
 
Massensport in Finnland
Als Sommersportmethode für Langläufer entwickelt, wurde "Nordic Walking" im Land der Langläufer schnell zum Renner, mittlerweile geht "Nordic Walking" um die Welt.
Freitag, 18. Juni 2021
Wetter Symbol