Fr, 16. November 2018

Familiendrama in NÖ

02.11.2017 08:36

Mutter und Tochter (8) bei Autounfall getötet

Eine 41 Jahre alte Mutter ist am Dienstagabend bei einem Autounfall im niederösterreichischen Maissau ums Leben gekommen. Ihre achtjährige Tochter, die neben ihr gesessen war, sowie die Lenkerin (55) eines weiteren Fahrzeuges wurden schwer verletzt. Das Mädchen erlag am Mittwoch im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen.

Die 41-Jährige war kurz vor 19 Uhr auf der B4 in Fahrtrichtung Wien mit ihrem Auto ins Schleudern geraten und auf der Gegenfahrbahn mit dem Auto der 55-Jährigen aus dem Bezirk Hollabrunn zusammengestoßen. Ein weiteres Auto prallte gegen die Unfallfahrzeuge.

Achtjährige mit Hubschrauber in Spital geflogen
Die Mutter verstarb noch an der Unfallstelle, laut Feuerwehr dürfte sie sofort tot gewesen sein. Ihre achtjährige Tochter, die auf dem Beifahrersitz in einem Kindersitz saß, wurde schwer verletzt mit dem Notarzthubschrauber in das SMZ Ost geflogen. Dort erlag das Mädchen am Mittwoch seinen schweren Verletzungen.

Die Lenkerin des entgegenkommenden Fahrzeuges wurde im Wrack eingeklemmt und ebenfalls schwer verletzt. Nach der Bergung durch die Feuerwehr wurde sie ins LK Krems eingeliefert. Der Fahrer des dritten Autos blieb unverletzt, seine Beifahrerin erlitt leichte Verletzungen an der Hand.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Schauspieler mit Herz
Theatergruppe sammelte für Therapiepferd
Tierecke
Mit „Generalschlüssel“
Künstliche Intelligenz narrt Fingerabdruck-Scanner
Elektronik
ÖFB-Team unter Lupe
Schlager und Lindner ragten heraus - die Noten!
Fußball International
Gespräche unterbrochen
Metaller-KV: Annäherung, aber noch nicht am Ziel
Österreich
Stimmen nach dem Spiel
Nationalteam: Zweite Halbzeit war eindeutig besser
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.