Mo, 22. Oktober 2018

Täter entkommen

08.09.2017 17:01

Nobeljuwelier in NÖ erneut von Räubern heimgesucht

Blitzschnell und absolut professionell agierte ein Trio bei seinem Coup Donnerstagmittag auf dem Hauptplatz von Amstetten in Niederösterreich: Die Männer stürmten ein Nobel-Juweliergeschäft, hinterließen eine Spur der Verwüstung und ergriffen die Flucht.

Es ist nicht der erste Raubüberfall, den die Belegschaft des Juweliers erleben musste. Schon mehrere Male hatten es Gangster auf die teuren Breitling-Uhren abgesehen, mit Axt und Beil wurden Vitrinen zerschlagen - die Täter aber nie ausgeforscht.

Kunde mit Reizgas attackiert
Auch jetzt fehlt von jenem Trio, das am helllichten Tag ins Geschäft stürmte, noch jede Spur. Klar ist nur: Wieder wurden hochpreisige Uhren aus der Auslage und den zerstörten Vitrinen gestohlen. Laut Polizei verletzten die Räuber einen Kunden mit Pfefferspray.

Sachdienliche Hinweise werden unter der Telefonnummer 059133-30-3333 erbeten.

Fluchtfahrzeug entdeckt
Das als gestohlen gemeldeten Fluchtfahrzeug, ein Pkw mit Salzburger Kennzeichen, wurde im Zuge der Fahndung in der Nähe des Landesklinikums entdeckt. Von den Tätern fehlt noch jede Spur. Die Schadenssumme ist noch nicht bekannt, das Landeskriminalamt Niederösterreich ermittelt.

Sandra Ramsauer, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.