Di, 21. August 2018

Unglaubliche Preise

08.08.2017 15:15

Bis zu 1000 Euro pro Tag für Luxus-Badeanstalten

Das Tourismusland Italien erlebt einen Boom und die Kosten für den Eintritt in die exklusivsten Strandanlagen steigen. Am teuersten sind Badeanlagen in der Toskana und in Venedig, ergab eine Untersuchung des Konsumentenschutzverbands Codacons.

Bis zu 1000 Euro pro Tag gibt man in der Luxus-Badeanstalt Twiga im der toskanischen Nobelortschaft Marina di Pietrasanta aus. Hier kann man einen exklusiven Pavillon mit direktem Zugang zum Meer für bis zu sechs Personen mit Fernseher, Musik und W-LAN mieten. Marina di Pietrasanta verdrängte damit den eleganten Lido von Venedig auf den zweiten Platz im Ranking der Ortschaften mit den teuersten Badeanstalten. Das Hotel Excelsior vermietet exklusive Strandhütten mit Liegen in bester Lage für 410 Euro pro Tag. Im vergangenen Jahr lag der Preis noch bei 355 Euro, hielt Codacons fest.

Auf Platz drei landete das Ferienparadies Porto Cervo an Sardiniens Costa Smeralda. Für einen Sonnenschirm, zwei Liegen und Zugang zum Swimmingpool und Parkplatz zahlt man im Hotel Romazzino 400 Euro.

Qualität der italienischen Badenalagen steigt
In Italien hat die Qualität der Badeanlagen in den vergangenen Jahren zugenommen. Sie bieten weit mehr als nur Sonnenschirme und Liegen an, sondern setzen auch stark auf Unterhaltung, Fitness und Gourmet-Speisen. Die bei österreichischen Touristen beliebte Adria-Badeortschaft Jesolo bei Venedig investierte in selbstöffnende Sonnenschirme, die mit Sonnenenergie funktionieren. Nach einer Testphase mit 400 Schirmen im vergangenen Jahr rüstete die Badeanstalt "Manzoni" jetzt alle 2000 Stück darauf um. Weitere Strandanlagen in Jesolo dürften ebenfalls bald auf die neue Technik setzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.