Mo, 20. August 2018

"Reptilienflüsterer"

02.08.2017 09:44

Experte rückte aus: Äskupalnatter in Speisekammer

Eine Äskulapnatter in der Speisekammer, eine Ringelnatter auf der Kellerstiege: Der Steyrer "Reptilien-Flüsterer" Hans Esterbauer ist zur Zeit für seine Mitbürger wieder im Dauereinsatz. Dank seiner ehrenamtlichen Hilfe werden erschrockene Hausbewohner rasch und professionell von ungebetenen Kriechtieren befreit.

Klaus Taferner aus Garsten wollte sich am Sonntag ein Getränk aus der Speisekammer holen. Dort fiel ihm ein ungewohntes Durcheinander auf. Beim Vorratsregal prallte er erschrocken zurück: Eine lange, dunkle Schlange lag darin. Taferner flüchtete aus dem Raum und verriegelte die Tür. Da er selbst kein Telefon hat, bat er seine Nachbarin, die Polizei zu alarmieren.

Experte fing Schlange mit bloßen Händen ein
Die Beamten holten dann Hans Esterbauer zu Hilfe. "Die Schlange hatte sich unter dem Kühlschrank verkrochen, ich habe gerade noch ihren Schwanz gesehen", sagt der Experte. Nachdem der Kühlschrank abgeräumt und leicht angehoben wurde, kam das Reptil darunter hervorgekrochen: "Eine wohlgenährte, 135 Zentimeter lange Äskulapnatter", so Esterbauer. Trotz Gegenwehr fing er das Tier mit der bloßen Hand ein und entließ es später fernab in die Natur.

Immer wieder erschrockene Anrufer
In Steyr-Gleink hatte sich eine Schlange auf der Kellerstiege von Roman S. geräkelt. Als der erschrockene Mann einen Kübel über das Reptil stülpen wollte, zischte es bedrohlich und richtete sich kampfbereit auf. Esterbauer: "Davon geschockt, hat er mich angerufen. Aufgrund seiner Beschreibung konnte ich ihn aber beruhigen, dass es sich um eine ungiftige Ringelnatter handelt. Bei meiner Ankunft hatte er die Schlange selbst schon eingefangen."

Jürgen Pachner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).