Di, 21. August 2018

+Sport-Tagesticker+

01.09.2017 09:36

Schock: Zwei ÖSV-Asse verpassen Olympia-Winter!

DER SPORTTAG IM TICKER

Das passiert heute in der weiten Sportwelt abseits unserer Top-Storys, hier das Wichtigste vom Tag im Überblick:

09:32 Uhr: +SKI ALPIN+
Schneeberger und Meier verpassen Olympia-Winter

Zwei alpine Skirennläufer des ÖSV haben im Überseetraining schwere Verletzungen erlitten und werden die kommenden Olympia-Saison daher verpassen. Wie der Österreichische Skiverband am Freitag mitteilte, zogen sich Rosina Schneeberger und Daniel Meier jeweils einen Riss des vorderen Kreuzbandes zu. Schneeberger erwischte es demnach beim Riesentorlauf-Training in Argentinien, betroffen ist das rechte Knie der Tirolerin. Die 23-Jährige reiste umgehend zurück nach Österreich, wo ÖSV-Arzt Christian Fink am Donnerstagabend in der Privatklinik Hochrum die Diagnose stellte. Der Vorarlberger Meier kam während eines Riesentorlaufs in Coronet Peak in Neuseeland zu Sturz und riss sich das Kreuzband im linken Knie. Er solle in den kommenden Tagen die Heimreise antreten.

18:16 Uhr: +FUSSBALL+
Sturm Graz löst Vertrag mit Goalie Lück auf

Daniel Lück ist nicht mehr Spieler des SK Sturm Graz. Der Leader der österreichischen Bundesliga und der 26-jährige Deutsche haben sich auf eine Vertragsauflösung verständigt. Lück war vergangenen Sommer von Energie Cottbus nach Graz gewechselt. Letzte Saison brachte er es jedoch lediglich auf vier Pflichtspiele für Sturm. Nach der Verpflichtung von Jörg Siebenhandl hatte sich die Aussicht auf Spielzeit für den Goalie noch weiter verschlechtert.

17:16 Uhr: +FUSSBALL+
Salzburg-Gegner Marseille verpflichtet den Griechen Mitroglou

Der französische Erstligist Olympique Marseille hat sich am letzten Transfertag mit dem griechischen Topstürmer Konstantinos Mitroglou verstärkt. Der 29-Jährige kommt von Benfica Lissabon und unterschreibt beim Europa-League-Gegner von Red Bull Salzburg einen Vertrag über vier Jahre. Für Benifca erzielte "Mitrogoal" in 88 Einsätzen 52 Tore.

16:55 Uhr: +FUSSBALL+
Portugiesischer Europameister Nani wechselt zu Lazio Rom

Lazio Rom hat Europameister Nani aus Valencia geholt. Der 30-jährige Flügelspieler kommt zunächst leihweise in die italienische Hauptstadt. Lazio soll sich auch eine Kaufoption gesichert haben. Bei den Römern soll Nani den zum AS Monaco abgewanderten Keita Balde ersetzen. Nani besitzt in Valencia eigentlich noch einen Vertrag bis 2019. Er war erst vergangenen Sommer von Fenerbahce nach Spanien gewechselt. In der letzten Saison lief er in 26 Partien auf. Im gelangen fünf Tore und acht Assists.

16:32 Uhr: +FUSSBALL+
Salzburgs Yabo fällt für mehrere Wochen aus

Fußballmeister Salzburg muss in den kommenden Wochen auf Mittelfeldmann Reinhold Yabo verzichten. Wie die "Bullen" mitteilten, zog sich der 25-jährige Deutsche im Vormittagstraining einen Jochbeinbruch sowie eine Fraktur der Nasennebenhöhlenwand und der seitlichen Augenhöhlenwand zu. Yabo werde am Freitag früh operiert und fehle dann "mehrere Wochen".

Bitter für Yabo, der nach seiner Verpflichtung 2015 mit Knieproblemen eine ganze Saison verpasste und sich erst im Frühjahr 2017 bei seiner Bielefeld-Leihe wieder Spielpraxis holte. In der laufenden Saison gehörte er unter Trainer Marco Rose in Salzburg zum Stamm.

16:12 Uhr: +FUSSBALL+
Trainer-Wechsel bei Frauen-WM-Gastgeber Frankreich

Frankreichs Frauen gehen mit einer neuen Cheftrainerin in die Heim-WM 2019. Nach dem enttäuschenden Abschneiden bei der EM in den Niederlanden mit dem Viertelfinal-Aus gegen England und davor in der Gruppenphase mit einem 1:1 gegen Österreich, hat der Französische Fußball-Verband (FFF) sich nach knapp einem Jahr von Trainer Oliver Echouafni getrennt und durch Corinne Diacre ersetzt.

Einer Verbandsmitteilung zufolge erhielt die 43-jährige Ex-Nationalspielerin einen Vierjahresvertrag. Diacre, die 121 Länderspiele absolvierte, war bereits Co-Trainerin von Chefcoach Bruno Bini, der Frankreich in die Weltelite geführt hatte. 2014 sorgte die ehemalige Abwehrspielerin für Schlagzeilen, als sie die männlichen Zweitliga-Profis von Clermont Foot 63 übernahm und bis Mittwoch erfolgreich trainierte. Diacre feiert ihr Debüt als Nationaltrainerin am 15. September mit dem Test-Länderspiel gegen Chile in Caen.

15:27 Uhr: +FUSSBALL+
Japan qualifiziert sich mit 2:0 gegen Australien für WM

Japan hat sich mit einem 2:0-Heimerfolg gegen Australien vorzeitig für die WM 2018 in Russland qualifiziert. Die Japaner gewannen in Saitama dank Toren von Takuma Asano (41.) and Yosuke Ideguchi (82.). Durch den Erfolg sind sie in der Gruppe B vor dem letzten Spieltag nicht mehr aus den Aufstiegsrängen zu verdrängen und nehmen zum sechsten Mal in Serie an einer WM teil. Neben Gastgeber Russland haben sich auch schon Rekordweltmeister Brasilien und der Iran für die Endrunde im kommenden Jahr qualifiziert.

14:28 Uhr: +FUSSBALL+
Oxlade-Chamberlain zu Liverpool

Liverpool hat den englischen Teamspieler Alex Oxlade-Chamberlain vom Liga-Konkurrenten Arsenal verpflichtet. Der 24-Jährige unterschrieb nach Klubangaben einen "langfristigen" Vertrag, die genaue Laufzeit wurde nicht genannt. Laut britischen Medien soll die Ablösesumme rund 38 Millionen Euro betragen und könnte sich durch Bonuszahlungen auf 43 Millionen Euro erhöhen.

"Ich bin sehr, sehr glücklich, dass wir Alex verpflichtet haben", sagte Liverpool-Coach Jürgen Klopp. "Die Nachricht zu bekommen, dass er nun einer von uns ist, war fantastisch." Für Arsenal spielte Oxlade-Chamberlain in der Premier League 132 Mal. Laut Medienberichten lag dem Mittelfeldspieler ein neues Angebot der Gunners vor, das er ablehnte. Auch Meister Chelsea war an Oxlade-Chamberlain interessiert. Angeblich sollen sich die Londoner Lokalrivalen Arsenal und Chelsea schon über den Transfer einig gewesen sein. Doch Oxlade-Chamberlain zog den Wechsel an die Anfield Road vor.

13:54 Uhr: +FUSSBALL+
Rekord in deutscher Bundesliga: 570 Mio. für neue Spieler

Auch die deutsche Bundesliga hat bei den Transferausgaben einen Rekord aufgestellt. Nach Berechnungen der dpa gaben die 18 Clubs bisher ohne Leihgebühren rund 570 Millionen Euro für insgesamt über 130 Neuzugänge aus. Damit wurde die historische Bestmarke aus dem vergangenen Sommer übertroffen, als erstmals über eine halbe Milliarde Euro (512,59 Millionen Euro) investiert wurde. Noch sind weitere Wechsel möglich. Die Transferfrist endet am (heutigen) Donnerstag um 18.00 Uhr. Nicht zuletzt dank des Liga-Rekordtransfers von Ousmane Dembele von Borussia Dortmund an den FC Barcelona (105 Millionen Euro) stiegen die Erlöse in diesem Geschäftsbereich auf rund 503 Millionen Euro. Rechnet man die rund 43 Millionen Euro Boni für Dembele und die vielen Gebühren für die von diversen Clubs verliehenen Spielern hinzu, wächst der Betrag auf über 550 Millionen Euro an. Im Vorjahr wurden rund 100 Millionen Euro weniger eingenommen.

13:34 Uhr: +JUDO+
Unterwurzacher und Krssakova bei WM vorzeitig out

Die Medaillenentscheidung in der 63-kg-Klasse der Frauen bei der Judo-WM in Budapest ist ohne die erhoffte ÖJV-Beteiligung über die Bühne gegangen. Mitfavoritin Kathrin Unterwurzacher verlor nach einem Freilos ihren ersten Kampf gegen die Brasilianerin Ketleyn Quadros, die Olympia-Dritte von 2008. Debütantin Magdalena Krssakova unterlag nach zwei Siegen der Nummer 1, der Slowenin Tina Trstenjak.

9:59 Uhr: +RACKETLON+
Jürgen Melzer kam bei EM bis ins Doppel-Halbfinale

Jürgen Melzer hat bei seinem Ausflug zum Racketlon-Sport bei der EM in Wien vier Matches im Amateur-Doppel-Bewerb absolviert. Mit der rechten Hand spielend - wegen seines verletzten linken Tennis-Schlagarms ist er bei der ATP als verletzt gemeldet - erreeindruckt.

"Der Tag war lang. Ich bin müde und spüre meinen Rücken. Ich bin wirklich beeindruckt von den Racketlon-Spielern, die hier ein unglaubliches Pensum absolvieren. Für Racketlon braucht man ein hohes Level an Fitness, neben den Fertigkeiten in den vier Disziplinen", sagte Melzer, der im Halbfinale gegen Pieter De Bleeckere (BEL) und Marco Genzel (GER) nach Tischtennis (21:23), Badminton (17:21) und Squash (12:21) auch im Tennis verlor (2:7).

9:31 Uhr: +FUSSBALL+
Bayern leihen Europameister Sanches an Swansea aus

Bayern München leiht Europameister Renato Sanches für ein Jahr an Swansea City aus. "Wir wollten, dass Renato Sanches zu einem Klub geht, bei dem er auf hohem Niveau spielen kann", sagte Bayerns Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge gegenüber kicker.de, "und bei dem er einen Trainer hat, der auf ihn setzt."

Der 20-jährige Mittelfeldspieler kam in der vergangenen Saison auf 25 Pflichtspiele für den deutschen Meister, spielte aber nur zwei Partien durch. Trainer in Swansea ist Paul Clement, der bis Ende 2016 Assistent von Bayern-Trainer Carlo Ancelotti war. Sanches war vor einem Jahr von Benfica Lissabon für schätzungsweise 35 Millionen Euro nach München gekommen. Swansea leiht das Talent nach "kicker"-Angaben für 8,5 Millionen Euro ohne Kaufoption aus. Sanches soll im nächsten Jahr nach München zurückkehren.

22:40 Uhr: +LEICHTATHLETIK+
800-m-Weltmeister Bosse in Feriendomizil verprügelt

Der französische Leichtathlet und 800-m-Weltmeister Pierre-Ambroise Bosse ist am vergangenen Wochenende in seinem Ferien-Domizil in Gujan-Mestras im Südwesten Frankreichs von drei Personen verprügelt worden und muss seine Saison beenden. Der 25-Jährige erlitt laut eigenem Facebook-Eintrag mehre Knochenbrüche im Gesicht. Der Webseite Sudouest.fr zufolge erstattete der Leichtathlet Anzeige. Bosse schloss seinen Eintrag mit den Worten: "Dabei habe ich die Menschen immer geliebt. Nun liebe ich drei weniger."

22:31 Uhr: +SEGELN+
Bildstein/Hussl nach 49er-WM-Auftakt Siebente

Benjamin Bildstein und David Hussl ist am Mittwoch ein guter Start in die Segel-WM der 49er-Klasse vor Matosinhos (Portugal) gelungen. Das Duo rangiert nach drei Top-5-Plätzen auf dem siebenten Zwischenrang. Die Olympia-Dritte Tanja Frank und Lorena Abicht sind bei den Damen (49er FX) nach den Rängen zwölf und vier Gesamt-Elfte. "Wir sind happy mit den drei Ergebnissen, haben heute auch nicht zu viel Risiko genommen. Der Speed und unsere Taktik haben gepasst", erklärte Hussl. Die EM wurde mit zwei Tagen Verspätung gestartet, Nebel hatte bis Mittwochnachmittag Wettfahrten verhindert.

21:51 Uhr: +FUSSBALL+
ÖFB-U17-Team fertigt Finnland zum Toto-Cup-Auftakt 4:0 ab

Mit einem klaren 4:0-(2:0)-Sieg gegen Finnland ist die heimische U17-Nationalmannschaft am Mittwoch in den Toto Cup in Osttirol gestartet. Die Tore in Sillian erzielten Amir Abdijanovic (16.), Joshua Steiger (38.), Marcel Monsberger (68.) und Matthäus Taferner (78.). Am Freitag geht es für das Team von Rupert Marko in Lienz gegen Tschechien. Am Sonntag wartet in Matrei die Schweiz.

20:28 Uhr: +GYMNASTIK+
Tirolerin Ruprecht bei WM im Mehrkampf auf Finalkurs

Die Tirolerin Nicol Ruprecht hat bei den Weltmeisterschaften in der Rhythmischen Gymnastik in Pesaro am ersten Tag der Qualifikation die Chance auf die Final-Teilnahme im Mehrkampf gewahrt. Die 24-Jährige rangierte zur Halbzeit am Mittwoch an der 20. Stelle. Bei der WM 2015 hatte sie erstmals die Entscheidung der besten 24 erreicht. "Ich bin mit meinem ersten WM-Tag insgesamt sehr zufrieden", meinte Ruprecht, die durch eine Schiene wegen eines gebrochenen Fingers etwas gehandicapt ist. "Meine Kür mit dem Ball gelang nahezu optimal, mit dem Reifen war ein kleiner Patzer dabei. Wegen meines gebrochenen Fingers habe ich mir zur Sicherheit einige Schwierigkeiten aufgespart." Mit dem Ball war Ruprecht 19., mit dem Reifen 26. Die zweite gemeldete Gymnastin des ÖFT, die 16-jährige Anastasia Potemkina, musste wegen einer im Training in Pesaro erlittenen Bänderzerrung im Knöchel auf ein Antreten verzichten.

19:40 Uhr: +FUSSBALL+
Weltmeister Höwedes wechselt von Schalke zu Juventus Turin

Der Wechsel von Schalke-Urgestein Benedikt Höwedes zum italienischen Meister Juventus Turin ist perfekt. Wie der deutsche Bundesligist am Mittwoch mitteilte, wird der 29-jährige Weltmeister von 2014 zunächst für ein Jahr vom Champions-League-Finalisten ausgeliehen. Beide Vereine einigten sich auf das Leihgeschäft mit anschließender Kaufoption um kolportierte 20 Millionen Euro. Höwedes, der seit seinem 14. Lebensjahr bei Schalke war und insgesamt 240 Bundesliga-Spiele für den Arbeitgeber der ÖFB-Legionäre Guido Burgstaller und Alessandro Schöpf absolvierte, hatte vor Saisonbeginn seinen Stammplatz und die Kapitänsbinde verloren.

17:56 Uhr: +FUSSBALL+
Deutscher Khedira fällt für WM-Quali gegen Tschechien aus

Weltmeister Sami Khedira fehlt der deutschen Fußball-Nationalmannschaft am Freitag im WM-Qualifikationsspiel in Tschechien. Der Mittelfeldspieler von Juventus Turin müsse wegen Kniebeschwerden auf die Reise nach Prag verzichten, teilte der Deutsche Fußball-Bund am Mittwoch mit. Khedira stehe aber weiter im Kader für das Spiel gegen Norwegen drei Tage später und wird in Stuttgart behandelt.

16:35 Uhr: +FUSSBALL+
Ex-Rapidler Beric wechselt leihweise zu Anderlecht

Robert Beric, Ex-Torjäger von Rapid, geht leihweise vom französischen Erstligisten Saint Etienne zum belgischen Rekordmeister RSC Anderlecht nach Brüssel. Der 26-jährige Slowene war vor zwei Jahren um 7,5 Millionen Euro zum Ligue-1-Verein gewechselt, für den er trotz einiger Verletzungen auf 45 Pflichtspiele und 14 Tore kam.

Anderlecht spielt als amtierender Meister auch in der Champions League. Dort trifft der neue Klub von Beric in der Gruppe B auf den deutschen Rekordmeister Bayern München mit ÖFB-Star David Alaba, Paris Saint-Germain mit Transferrekordmann Neymar und den schottischen Serienmeister Celtic Glasgow.

11:43 Uhr: +FUSSBALL+
Ex-Admiraner Spiridonovic wechselt zu Panionios Athen

Srdjan Spiridonovic wird künftig für Panionios Athen in der griechischen Meisterschaft spielen. Das gab der Club am Dienstagabend bekannt. Spiridonovic hatte seinen Vertrag bei Bundesligist Admira Wacker Mödling in der Vorwoche aufgelöst. Für die Südstädter spielte der 23-Jährige seit zwei Jahren, in der abgelaufenen Saison erzielte er aber nur einen Treffer. Bei Panionios erhielt Spiridonovic einen Dreijahresvertrag. Der Verein belegte in Griechenlands Liga in der Vorsaison Platz fünf.

11:08 Uhr: +TISCHTENNIS+
Tischtennis-Saison startet am Wochenende mit Cup-Turnier

Noch bevor der Grunddurchgang der österreichischen Tischtennis-Bundesliga startet, wird die Saison am Wochenende in Baden traditionell mit dem Cup-Turnier eröffnet. Im Rahmen der Auftaktveranstaltung werden nicht nur die neuen österreichischen Cupsieger ermittelt, sondern auch Bonuspunkte für den Grunddurchgang ausgespielt. 31 Herren- und 20 Damen-Teams nehmen am ersten Saisonhöhepunkt teil. Bei den Herren gilt Vizemeister Walter Wels als heißester Anwärter auf den Cup-Titel. Den Oberösterreichern werden die besten Chancen eingeräumt, die Nachfolge von Titelverteidiger SG Stockerau anzutreten. Bei den Damen führt der Weg zum Titel über Top-Favorit Linz AG Froschberg. Im Vorjahr gab es mit Aufsteiger TTC Carinstartet am 10. September.

10:36 Uhr: +BASKETBALL+
ABL-MVP Miletic wechselt von Vienna zu Klosterneuburg

Der 1,93 m große Shooting Guard Predrag Miletic, der in der abgelaufenen Saison zum wertvollsten Spieler (MVP) der Admiral Basketball Bundesliga (ABL) gewählt worden ist, wechselt innerhalb der ABL vom BC Vienna zu Klosterneuburg. Der 33-jährige Serbe spielte die vergangenen vier Jahre in Wien, wo er zuletzt durchschnittlich 19,1 Punkte und 5,2 Rebounds pro Partie verbuchte. Nach Valentin Bauer, Fabricio Vay, Edin Bavcic und Oguz Kilic ist Miletic bereits der fünfte Neuzugang bei den Dukes in diesem Sommer. Damit ist die Kaderplanung der Klosterneuburger abgeschlossen.

10:02 Uhr: +Leichtathletik+
Platz drei für Diskuswerfer Weißhaidinger in Rovereto

Diskuswerfer Lukas Weißhaidinger hat beim Leichtathletik-Meeting in Rovereto den dritten Platz belegt. Der 25-jährige Oberösterreicher musste sich mit 62,26 Meter dem WM-Dritten Mason Finley aus den USA (64,77 m) und dem Esten Gerd Kanter (Olympiasieger 2008, 62,41) geschlagen geben.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.