Mi, 14. November 2018

Statt 2 Jahren Haft

16.07.2017 18:49

Linzer Chirurg operiert jetzt mit Fußfessel

Ein Linzer Dozent und ehemaliger Primararzt, der wegen schweren Betrugs verurteilt worden war, muss nun doch nicht ins Gefängnis. Die zuständige Justizanstalt gestand dem 61-jährigen Spitzenchirurgen nämlich zu, dass der bis 2013 ärztliche Leiter des Linzer Unfallkrankenhauses nun mit einer Fußfessel operieren darf.

"Damit ist nicht nur meinem Mandanten, sondern auch den vielen Unfallopfern geholfen. Denn das ärztliche Können von Dr. Albert K. wird allgemein geschätzt und auch international anerkannt", so bringt Anwalt Leopold Hirsch das Thema auf den Punkt.

Wegen schweren Betrugs zu 24 Monaten Haft verurteilt
Somit kann der wegen falscher Abrechnung von Privatpatienten-Honoraren als schwerer Betrüger zu 24-monatiger Haftstrafe verurteilte Chirurg künftig im Schladminger Krankenhaus in der Steiermark arbeiten.

Hintergrund dieser gerichtlichen Erlaubnis für die Arbeitsgenehmigung mit Fußfessel ist ein Vergleich samt Bankgarantie. Eine Vereinbarung, die sicherstellt, dass der Mediziner gleichsam für die privatrechtlich geforderten Ansprüche in der Höhe von 450.000 Euro bürgt.

Max Stöger, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Urteil in St. Pölten
Mit Pkw auf Ex-Freund und neue Freundin zugerast
Österreich
Mit Probeführerschein
Lenker (20) raste Polizei im 244-PS-Audi davon
Oberösterreich
Fußprellung
Deutschland gegen Russland ohne Dortmund-Star Reus
Fußball International
Als Sportdirektor
Nächster Paukenschlag! Rieds Schiemer schmeißt hin
Fußball National
Talk mit Katia Wagner
Dürfen wir noch Patrioten sein?
Österreich
EU-Sorgenkind Italien
Österreich würde Defizitverfahren unterstützen
Österreich
„Tagwache“-Serie
Bundesheer-Offensive mit Kratky sprengt Rekorde
Österreich
Für 575.000 Euro
Kurios! Trainer-Legende zieht ins Dschungel-Camp
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.