So, 24. Juni 2018

Gemeinderat-TV

11.07.2017 08:40

Live-Übertragung aus dem Rathaus

Seit 2016 besteht für jeden Bürger die Möglichkeit, via Internet Gemeinderatssitzungen im Klagenfurter Rathaus live mitzuverfolgen. Für die Umsetzung sorgte bis dato die Firma Uppercut, die nun jedoch ein System entwickelt hat, wodurch das Gemeinderat-TV künftig in Eigenregie von der Stadt bedient werden kann.

49.000 Euro investierte die Stadt ins neue Übertragungssystem. "Eine Investition, die Sinn macht, da wir dadurch mehr Transparenz und Bürgernähe bieten können", sagt Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz.

Durch das bedienungsfreundliche System "UCVIS" (User Cloud Video Information System) werden ab Herbst nämlich Magistratsmitarbeiter selbst in der Lage sein, Gemeinderatssitzungen live zu übertragen sowie sämtliche Beiträge zu archivieren. Und genau in der Archivfunktion soll auch die Stärke liegen. "Da einzelne Tagesordnungspunkte mit den Debattenbeiträgen verlinkt sind, kann man gezielt Wortmeldungen finden sowie über alle Medienkanäle teilen", so Daniel Brandstätter von Uppercut: "Live-Stream und Mediathek funktionieren übrigens auf Smartphones und PC."

Alexander Schwab, Kärntner Krone

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.