Sa, 23. Juni 2018

Poludnig

03.03.2017 17:23

Mit die Ski "zum Rudi"

Der Hermagorer Rudi Jank ist als Gastwirt ein echter Pionier; seit Jahren verwöhnt er Tourengeher im Winter auf der Egger Alm.

Für Skitouren im Gelände fehlt vielerorts noch immer der Naturschnee und immer nur die Pisten rauf ist auf Dauer auch fad. Zum Glück gibt’s Alternativen! "Noch" ein Geheimtipp ist die 1422 Meter hoch gelegene Egger Alm oberhalb von Hermagor, wo Rudi Jank seit Jahren jeden Winter sein Gasthaus "zum Rudi" offen hält - und zwar egal ob’s schneit oder stürmt.

Die Skitourengeher sind dankbar dafür. Denn Jank präpariert für diese mit seinem Skidoo auch die neun Kilometer lange Strecke hinauf. Mit Skiern herunter fahren ist damit auch für weniger Geübte problemlos möglich.

"Im Winter habe ich von Mittwoch bis Sonntag geöffnet", verrät Rudi der "Krone" bei der Erkundungstour auf den 1999 Meter hohen Poludnig. Während die Skitour auf die Egger Alm problemlos möglich ist, gilt’s oben, die Skier auf den Rücken zu schnallen. "Der Wind hat alles verweht", so der leidenschaftliche Gastwirt: "Meine Wintergäste freut’s immer, wenn sie zu mir in die warme Stube kommen und ich sie mit meinen Gailtaler Schmankerln verwöhne." Also, rauf "zum Rudi".

Machen Sie mit, verraten Sie der großen "Krone"-Familie, Ihre Lieblingstour, etwa auf Ihren "Hausberg" und schildern Sie beim gemeinsamen Aufstieg mit der "Krone" die magischen Momenten, die Sie begeistern. Mitmachen ist leicht:Einfach Mail an hannes.wallner@kronenzeitung.at und einen Termin ausmachen.

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).