07.02.2017 15:32 |

Flüchtlingswelle

11.812 Aufgriffe und „weiter kein Ende in Sicht“

Und wieder ein Rekordjahr! Die seit Jahren andauernde Flüchtlingswelle erreichte in Tirol im Vorjahr mit 11.812 Illegalen-Aufgriffen (+ 15 %) abermals eine völlig neue Dimension und das obwohl Italien seine Kontrollaufgaben ernster nahm.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Mit Oktober 2015 lief der Flüchtlingsansturm auch in Tirol zunehmend aus dem Ruder. In den drauffolgenden fünf Monaten wurden damals fast 83.000 Illegale, die über den Balkan herbeiströmten, per staatlichem Transfer über Kufstein nach Deutschland gebracht. Die Route wurde dann bekanntlich dicht gemacht, das Thema "Transitflüchtlinge" war also quasi vom Tisch.

Angesichts dieser Massen schien der Brenner damals fast schon vergessen, obwohl der Zustrom von Italien aus munter weiter ging. Unterm Strich zählte die Tiroler Polizei 2015 über 10.260 Aufgriffe. Rekord! Und 2016 wurde diese Marke mit 11.812 ertappten Illegalen noch einmal deutlich übertroffen zwei Drittel reisten mit dem Zug. Auf die Monate gesehen wurden die meisten Migranten im Jänner (1713 Personen) erwischt. Bis einschließlich April waren es jeweils deutlich über 1000. Mit Anfang Mai entspannte sich die Situation.

"Ruhe ist nur scheinbar"

Der Grund dafür hat einen Namen: Grenzmanagement! Österreich machte im Frühjahr ernst, kündigte mögliche Grenzkontrollen am Brenner an! Der Druck auf Italien stieg, und plötzlich nahm der Nachbarstaat seine Aufgaben wahr, die Aufgriffszahlen in Tirol sanken.

"Die Ruhe ist aber nur scheinbar", warnte am Dienstag Tirols Landespolizeidirektor Helmut Tomac. Alleine im Vorjahr wagten mehr als 180.000 Illegale die lebensgefährliche Fahrt über das Mittelmeer. Und allein in Libyen warten derzeit noch 350.000 weitere darauf.

Auf Tirol wird also auch heuer noch einiges zukommen. "Irgendwann wird Italien an die Grenzen seiner Belastbarkeit stoßen", betonte Tomac weiter. Heuer gerieten hierzulande bis dato schon wieder an die 550 Illegale in die Polizei-Fänge.

Hubert Rauth, Kronen Zeitung

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Donnerstag, 19. Mai 2022
Wetter Symbol
Tirol Wetter
12° / 31°
einzelne Regenschauer
10° / 29°
einzelne Regenschauer
9° / 28°
wolkig
12° / 30°
leichter Regen
14° / 27°
wolkig
(Bild: Krone KREATIV)