Do, 20. September 2018

Wie in "Avatar"

03.01.2017 10:42

Mech-Roboter "METHOD" macht seine ersten Schritte

Er scheint direkt James Camerons Hollywood-Blockbuster "Avatar" entsprungen zu sein - und tatsächlich wird der südkoreanische Mech-Roboter "METHOD" auch genauso gesteuert wie im Film. Jetzt hat die gigantische Maschine ihre ersten Schritte gemacht.

METHOD ist vier Meter groß, 1,5 Tonnen schwer und bietet Platz für einen Piloten. Dass der Mech-Roboter Erinnerungen an Filme oder Videospiele weckt, ist kein Zufall. Das Design stammt von Vitaly Bulgarov, der als Designer bei Blizzard an Games wie "Starcraft II" oder Filmen wie "Transformers: Age of Extinctincion" und - Ironie des Schicksals? - "Terminator Genisys" mitwirkte.

Seine Schöpfung habe die ersten Schritte mit einem menschlichen Piloten an Bord gemacht, schrieb Bulgarov nun auf Facebook. Man wolle jetzt den Rahmen überarbeiten, um die Vibrationen zu verringern, hieß es weiter. Bulgarov selbst durfte ebenfalls bereits Platz in dem Roboter nehmen und dessen Arme steuern, wie ein weiteres Video zeigt.

Der Hersteller Hankook Mirae Technology arbeitet bereits an einer adaptierten Version des Mech-Roboters, die bei den Aufräumarbeiten im japanischen Katastrophengebiet Fukushima zum Einsatz kommen soll.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.