Mi, 15. August 2018

2. Anlauf in Indien

29.11.2016 14:50

Facebook versucht sich erneut als Internetanbieter

Facebook wagt einen zweiten Anlauf als Internet-Provider in Indien. "Wir testen zurzeit das Angebot 'Express Wifi' an verschiedenen Standorten", sagte ein Sprecher. Das Angebot richtet sich vor allem an in ländlichen Regionen lebende Inder, die bisher noch keinen Internetzugang haben. Die Bezahlung soll mithilfe von Coupons erfolgen.

Es ist der zweite Versuch von Facebook, in Indien als Anbieter von Internetzugängen Fuß zu fassen. Im Februar hatte die Telekom-Aufsicht TRAI die Plattform "Free Basics" der Facebook-Initiative Internet.org in Indien verboten, weil sie einzelne Services gegenüber anderen bevorzugen und damit gegen die Netzneutralität verstoßen soll.

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg widersprach dieser Auffassung damals. Vielmehr diene das Angebot der "digitalen Gleichheit", weil so rund eine Milliarde Inder erstmals Zugang zum Internet erhalten könnten.

Facebook äußerte sich nicht dazu, ob über Express Wifi nun auch die Angebote von Free Basics verbreitet werden sollen. Die Website zum Projekt liegt allerdings auf der Domain von Internet.org und enthält einen Link zum Angebot von Free Basics.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Rapid-Gegner-Besuch
Slovan: Ein Weckruf in der allgemeinen Erstarrung
Fußball International
Liga-Auftritte, adé!
Fortuna Hagen gibt nach 0:22 am 1. Spieltag auf!
Fußball International
Drittligist winkt ab
„Zu viele Kilos“: Kein Vertrag für Pogba-Bruder!
Fußball International
Jetzt mitdiskutieren!
Steigt das Gewaltpotenzial bei Sportevents?
Community
Schwerarbeit im Video
Weltrekord auf dem Salzsee mit 50 Jahre altem Auto
Video Show Auto

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.