Mo, 19. November 2018

Kinder im Auto

29.07.2016 10:30

Pkw gegen Zug geprallt: 7 teils schwer Verletzte

Ein mit Touristen voll besetzter Pkw ist am Donnerstagabend im Salzburger Mittersill mit einer Diesellock der Pinzgauer Lokalbahn kollidiert. Das Fahrzeug, das von einem 47 Jahre alten Araber gelenkt wurde, wurde meterweit zurückgeschleudert. Die Frau des Lenkers erlitt dabei schwere Verletzungen.

Der Unfall ereignete sich um 19.48 Uhr auf der B 165 nahe der Salzachbrücke in Mittersill. Nach Angaben der Lokführerin (54) hatte der Lenker des Fahrzeugs die Pfeifsignale ignoriert und war trotz Rotlichts der Lichtsignalanlage auf die Eisenbahnkreuzung zugefahren. Das Fahrzeug wurde von der Lok erfasst und auf die Brücke zurückgeschleudert.

Pkw-Insassen nicht angegurtet
Im Fahrzeug saßen der 47-jährige Lenker, seine Frau und ihre fünf Kinder im Alter zwischen zwei und 16 Jahren. Keiner der Fahrzeuginsassen war angegurtet. Auch die gesetzlich vorgeschriebenen Kindersitze fehlten.

Der Lenker und seine fünf Kinder wurden leicht verletzt und nach ambulanter Behandlung im Krankenhaus Zell am See entlassen. Die Ehefrau des Lenkers wurde schwer verletzt und stationär aufgenommen.

Die 15 Fahrgäste des Zuges und die Lokführerin blieben unverletzt. An der Lokomotive wurden die Luftleitungen beschädigt, weshalb der Zug durch eine Ersatzlokomotive abgeschleppt werden musste.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Neuen Namen gefunden
Die Liste Pilz heißt ab sofort „JETZT“
Österreich
Sieben Siege für Foda
ÖFB-Team war heuer so gut wie seit 36 Jahren nicht
Fußball International
Nations League
„Fest beim Absteiger!“ Holland verhöhnt Deutsche
Fußball International
Flusskreuzfahrt
Städte am Strom - eine Donau-Reise!
Reisen & Urlaub
Happy End für Familie
Zugstopp ermöglicht: ÖBB-Schaffner zeigte Herz
Niederösterreich
Das Sportstudio
Schlager top, Matt hilft Hirscher & Becker jubelt
Video Show Sport-Studio
„Das wahre Glück“
Die getrennten Muchas sind wieder zusammen
Video Stars & Society
Anna Schmidbauer:
Ein Herz für geschundene Hunde
Tierecke

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.