So, 15. Juli 2018

Niederträchtige Tat

27.07.2016 16:47

Blindenbetreuer stahl Paar in Graz knapp 7000 Euro

Schäbiger geht es kaum: Ein 51-jähriger Mann, der als persönlicher Assistent für einen blinden Grazer und seine schwer sehbehinderte Ehefrau gearbeitet hat, hat das Paar hinterrücks dreist bestohlen. Er nahm deren Bankomatkarten und behob in mehreren Angriffen 4000 Euro. Und auch aus dem Tresor hat er Geld gestohlen.

Laut Staatsanwaltschaft Graz war der gebürtige Däne mit österreichischer Staatsbürgerschaft über einen Verein an das Ehepaar vermittelt worden. Als persönlicher Assistent hat er für den 41-jährigen, blinden Juristen und seine stark sehbehinderte 46-jährige Gattin gearbeitet. Dieses Vertrauensverhältnis machte sich der 51-Jährige wie es nun scheint ganz dreist zu Nutze, um die beiden zu bestehlen.

Geldtasche aus Rucksack gestohlen
In der Vorwoche hatte der Betreuer das Paar noch zum Bahnhof gebracht, weil sie nach Deutschland reisten. Der 51-Jährige fuhr nicht mit - er dürfte am Weg aber aus dem Rucksack des 41-Jährigen die Geldtasche mit zwei Bankomatkarten und diversen Ausweisen gestohlen haben. Innerhalb von vier Tagen behob der Langfinger - für den die Unschuldsvermutung gilt - 4000 Euro. Außerdem wird er verdächtigt, 2800 Euro aus dem Safe der Eheleute entwendet zu haben.

Der 51-jährige, mehrfach vorbestrafte Däne leugnet. Über die U-Haft wird am Donnerstag entschieden werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.