Mo, 16. Juli 2018

Crowdfunding

14.07.2016 05:05

Der Loser braucht jetzt Schneekanonen

Ohne Schneekanonen geht’s wohl auch am Loser nicht mehr. Eine neue Beschneiungsanlage soll künftig das Wintergeschäft absichern. Vier Millionen Euro will man investieren - ein Viertel soll über Crowdfunding lukriert werden. Sprich: Auch regionale Wirtschaftsbetriebe und Loser-Fans sind gefragt.

Es ist eine Premiere in Österreich: Erstmals nutzt ein Bergbahnenbetreiber das Finanzierungsmodell Crowdfunding: Bis 2017 soll dank einer Millioneninvestition die Vollbeschneiung des Loser möglich sein. "Wir haben eine große internationale Fangemeinde, diese ,Crowd‘ wollen wir nutzen", sagt der Altausseer Bürgermeister Gerald Loitzl.

Zwischen 50 und 2500 € kann man ab morgen über diese Website investieren und bekommt im Gegenzug Gutscheine für Skipässe etc. - bis zu einer Million Euro will man so lukrieren, die restlichen drei kommen vom dem Land Steiermark und den Eigentümern der Bergbahnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.