Mo, 20. August 2018

Bauer (62) als Opfer

07.07.2016 10:01

Diebe knattern mit Traktor zu Tatort

Frech, frecher, am frechsten! Um ihre Beute abtransportieren zu können, ratterte eine Diebsbande per Traktor und Auto offenbar von Tschechien nach Poysdorf im Weinviertel. Dort plünderten die Kriminellen die Maschinenhalle eines Bauernhofes. Der betroffene Landwirt wurde seiner wichtigsten Arbeitsgeräte beraubt.

"Die Täter haben gleich vor Ort das Mähwerk des Landwirts an ihren eigenen Traktor angehängt und sind im wahrsten Sinne des Wortes querfeldein in ihre Heimat zurückgeflüchtet", schildert ein Fahnder aus dem Bezirk Mistelbach. Der Coup dreister Krimineller lässt selbst erfahrene Ermittler im Weinviertel den Kopf schütteln. Denn nicht nur dass die Diebe mit einer Zugmaschine auf Beutezug geknattert waren, nahmen sie auch noch den Traktor des Opfers mit. "Diesen haben die Unbekannten offenbar ebenfalls als Fluchtfahrzeug genutzt", vermutet ein Polizist. Als wäre dies allein für den betroffenen Landwirt noch nicht schlimm genug, wurden auch noch ein Heuwender sowie eine Walze abtransportiert. Der Schaden beträgt knapp 20.000 Euro!

Eine erste Spur führt laut Kriminalisten übrigens über die nahe Grenze: Eines der gestohlenen Geräte wurde bereits in Tschechien entdeckt. "Es lag zerlegt in einem Straßengraben. Möglicherweise wollten die Täter ihre Beute später an einem sicheren Ort wieder zusammenbauen", heißt es.

Einbrecher schlugen auch im Waldviertel zu: Aus einem Haus in Lauterbach bei Gmünd entwendeten Unbekannte eine Schnabelkanne sowie eine Motorsense. Die Täter konnten auch hier mit dem Diebsgut entkommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.