So, 20. Jänner 2019

Gegen Nordirland

21.06.2016 19:49

Ganz Österreich jubelt über Deutschlands 1:0-Sieg

Deutschland sicherte sich am Dienstag mit einem 1:0-Sieg gegen Nordirland im Pariser Prinzenparkstadion den Sieg in der Gruppe C und leistete damit auch noch Schützenhilfe für das ÖFB-Team. Mit einem Sieg gegen Island am Mittwoch wären David Alaba und Co. fix für das Achtelfinale qualifiziert, weil Nordirland und Albanien als Dritte auf jeden Fall schlechter platziert wären. Im Parallelspiel bezwang Polen die Ukraine ebenfalls mit 1:0 und belegte Platz zwei in Gruppe C. Das Goldtor für Deutschland erzielte Mario Gomez in der 30. Minute (siehe Video oben).

Trainer Joachim Löw überraschte schon zu Beginn mit einem neuen Gesicht in der Abwehr: Bayern-Youngster Joshua Kimmich feierte sein Startelf-Debüt bei einem Großereignis. Überhaupt war es für den 21-Jährigen erst sein zweites Länderspiel in der deutschen Nationalelf. Als Solo-Spitze setzte der deutsche Teamchef auf Mario Gomez. Benedikt Höwedes und Julian Draxler mussten auf die Ersatzbank.

Deutschland im Chancen-Rausch
Nordirland versuchte von Beginn weg den Spielfluss der Deutschen zu stören. Dennoch startete die Elf von Joachim Löw mit einem regelrechten Offensiv-Feuerwerk: Thomas Müller vergab in Minute acht die erste Riesen-Chance. Nach einem idealen Pass von Mesut Özil wartete der Stürmer zu lange vor Nordirland-Keeper Michael McGovern, dieser parierte sensationell.

Generell agierte die deutsche Star-Elf in der Anfangsphase vor dem Tor zu fahrlässig: Özil (11.) haute nach einer schönen Aktion von Jerome Boateng den Ball am Tor vorbei, Mario Götze (12.) scheiterte abermals an McGovern, der Nachschuss von Kimmich ging knapp drüber.

Die Führung für Deutschland lag in der Luft. Müllers zweiter Versuch (27.) ging an die Stange. Erst in der 30. Minute folgte die Erlösung für die deutsche Nationalelf: Mario Gomez erzielte nach Doppelpass mit Müller das verdiente 1:0. Gomez feierte damit seinen vierten Treffer bei einer Europameisterschaft. Damit liegt der Besiktas-Stürmer nur noch ein Tor hinter Rekordhalter Jürgen Klinsmann, der in seiner Karriere fünf EM-Tore erzielen konnte.

Müller im Pech
Für Thomas Müller hingegen schien das Tor in dieser Partie wie zugenagelt. Nach seiner Riesen-Möglichkeit zu Beginn und einem Stangentreffer knallte er in Minute 35. den Ball auch noch an die Latte: Somit zweimal Aluminium. Das ist vor ihm noch keinem deutschen Spieler in einem EM-Spiel gelungen.

Von Nordirland gab es in der ersten Hälfte kaum etwas zu sehen, die EM-Debütanten konnten sich so gut wie nie befreien. Deutschland war haushoch überlegen (76 Prozent Ballbesitz, 14:1 Torschüsse), doch die Chancenauswertung ließ viel zu wünschen übrig. Mit einem 1:0 ging's in die Pause, dabei hätte die deutsche Star-Elf locker mit fünf oder sechs Toren Vorsprung in die Kabine eilen können.

Nach Seitenwechsel zeigte sich ein ähnliches Bild: Götze vergab kurz nach Wiederanpfiff gleich zwei sensationelle Möglichkeiten auf das 2:0. Zuerst konnte der WM-Goldtorschütze (51.) im Strafraum McGovern nicht bezwingen, im Anschluss (52.) zirkelte er den Ball nach Pass von Özil knapp am Pfosten vorbei.

Nordirland-Kepper McGovern erwischte in dieser Partie wohl seinen besten Tag. Nach einem tollen Solo zielte Khedira genau ins Eck, doch der 31-jährige Stammtorwart glänzte abermals mit einer starken Parade.

Top-Leistung von McGovern
Die Chancendichte der Deutschen ließ mit Fortdauer der zweiten Hälfte mehr und mehr nach. Gomez wurde in der 73. noch einmal gefährlich. Ein halber Schritt fehlte dem Stürmer nach einem Stanglpass zum 2:0. Löw brachte Andre Schürrle für den glücklosen Götze und Bastian Schweinsteiger für Sami Khedira ins Spiel, doch auch die mit neuen Kräften im Mittelfeld gelang dem deutschen Team nicht die verdiente 2:0-Führung. Die Elf von Jogi Löw blieb zwar spielbestimmend, konnte aber die Dominanz der ersten Hälfte nicht fortsetzen. Kurz vor Schlusspfiff zeichnete sich McGovern bei einem Schuss von Gomez erneut mit einer Glanzparade aus.

Fußball-EM, Gruppe C:
Nordirland - Deutschland 0:1
Tor:
0:1 Gomez (30.)
Nordirland: McGovern - Hughes, McAuley, Cathcart, Evans - C. Evans, Davis, Norwood - Ward (70. Nagennis), Washington (59. Lafferty), Dallas
Deutschland: Neuer - Kimmich, Boateng (76. Höwedes), Hummels, Hector - Khedira (69. Schweinsteiger), Kroos - Götze (55. Schürrle), Özil, Müller - Gomez

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Frimmel herausragend
Nächste WM-Pleite: 22:24 gegen Argentinien!
Sport-Mix
0:0 im San Siro
Rapid-Gegner Inter blamiert sich gegen Sassuolo!
Fußball International
Chelsea enttäuscht
0:2! Blasse Blues verlieren Derby gegen Arsenal!
Fußball International
0:2 bei Bournemouth
West-Ham-Coach: „Arnautovic mit dem Kopf woanders“
Fußball International
1:0 in Leipzig
Super-Bürki rettet Dortmunds Sieg gegen Leipzig!
Fußball International
„Fantastisch gespielt“
2:1! Hasenhüttl haucht Southampton neues Leben ein
Fußball International
Neymar zauberte
9:0! Verheerende Pariser Rache an Guingamp
Fußball International
Spielplan
18.01.
19.01.
20.01.
21.01.
23.01.
25.01.
26.01.
Deutschland - Bundesliga
1899 Hoffenheim
1:3
Bayern München
Spanien - LaLiga
FC Getafe
4:0
Deportivo Alaves Sad
Frankreich - Ligue 1
OSC Lille
2:1
SC Amiens
Türkei - Süper Lig
Akhisar Bld Spor
1:3
Besiktas JK
Portugal - Primeira Liga
CD Nacional
0:3
Sporting Braga
GD Chaves
1:4
FC Porto
Vitoria Guimaraes
0:1
Benfica Lissabon
Niederlande - Eredivisie
Vitesse Arnhem
3:2
SBV Excelsior
Belgien - First Division A
St. Truidense VV
2:3
KRC Genk
Deutschland - Bundesliga
Bayer Leverkusen
0:1
Borussia M'gladbach
VfB Stuttgart
2:3
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
3:1
SC Freiburg
FC Augsburg
1:2
Fortuna Düsseldorf
Hannover 96
0:1
Werder Bremen
RB Leipzig
0:1
Borussia Dortmund
England - Premier League
Wolverhampton Wanderers
4:3
Leicester City
AFC Bournemouth
2:0
West Ham United
FC Liverpool
4:3
Crystal Palace
Manchester United
2:1
FC Brighton & Hove Albion
Newcastle United
3:0
Cardiff City
Southampton FC
2:1
FC Everton
FC Watford
0:0
FC Burnley
Arsenal FC
2:0
FC Chelsea
Spanien - LaLiga
Real Madrid
2:0
FC Sevilla
SD Huesca
0:3
Atletico Madrid
Celta de Vigo
1:2
FC Valencia
Italien - Serie A
AS Rom
3:2
FC Turin
Udinese Calcio
1:2
Parma Calcio 1913 S.r.l.
Inter Mailand
0:0
US Sassuolo
Frankreich - Ligue 1
Paris Saint-Germain
9:0
EA Guingamp
AS Monaco
1:5
Racing Straßburg
Olympique Nimes
0:1
FC Toulouse
Stade de Reims
1:1
OGC Nice
Türkei - Süper Lig
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
11.30
Atiker Konyaspor 1922
Malatya Bld Spor
3:2
Goztepe
Antalyaspor
0:0
Kayserispor
Galatasaray
6:0
Ankaragucu
Portugal - Primeira Liga
CF Belenenses Lisbon
2:2
CD Tondela
Sporting CP
2:1
FC Moreirense
CD Santa Clara
21.30
CS Maritimo Madeira
Niederlande - Eredivisie
AZ Alkmar
3:0
FC Utrecht
PEC Zwolle
3:1
Feyenoord Rotterdam
ADO Den Haag
2:4
VVV Venlo
FC Groningen
3:0
Heracles Almelo
Belgien - First Division A
Standard Lüttich
2:1
KV Kortrijk
AS Eupen
4:1
Sporting Lokeren
Waasland-Beveren
1:1
Cercle Brügge
SV Zulte Waregem
1:2
Royal Antwerpen FC
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
1:2
Olympiakos Piräus
GS Apollon Smyrnis
0:0
Apo Levadeiakos FC
FC PAOK Thessaloniki
3:0
Panionios Athen
Spanien - LaLiga
SD Eibar
21.00
Espanyol Barcelona
Italien - Serie A
FC Genua
15.00
AC Mailand
Juventus Turin
20.30
AC Chievo Verona
Türkei - Süper Lig
Kasimpasa
18.00
Caykur Rizespor
Bursaspor
18.00
Fenerbahce
Griechenland - Super League
Lamia
18.00
Panathinaikos Athen
Frankreich - Ligue 1
Olympique Nimes
19.00
SCO Angers
Deutschland - Bundesliga
Hertha BSC
20.30
FC Schalke 04
Frankreich - Ligue 1
Olympique Marseille
20.45
OSC Lille
Türkei - Süper Lig
Besiktas JK
18.30
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
Niederlande - Eredivisie
NAC Breda
20.00
ADO Den Haag
Belgien - First Division A
Royal Antwerpen FC
20.30
Standard Lüttich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.