So, 26. Mai 2019
12.01.2016 08:45

Peinliche Panne

Software-Fehler: Keine Zahlen zu Apples News-App

Apple kann wegen eines Softwarefehlers keine präzise Statistik zur Nutzung seiner neuen Nachrichten-App "News" ermitteln. Den teilnehmenden Medienunternehmen seien zu niedrige Nutzungszahlen genannt worden, sagte Apple-Manager Eddy Cue dem "Wall Street Journal". "Wir kennen die richtige Zahl nicht", räumte er ein. Das Problem werde derzeit behoben.

Die Nutzungs-Statistik ist wichtig für die Medienunternehmen, auch weil sie inzwischen die Wahl zwischen diversen Online-Plattformen haben. So bietet Facebook bei seinen "Instant Articles" die Möglichkeit, Inhalte direkt bei Facebook vorzuhalten, damit die Ladezeiten für die Nutzer kürzer sind.

Über die Plattformen kann auch Werbung platziert werden. Dabei können die Medien üblicherweise den gesamten Erlös behalten, wenn sie die Anzeigenplätze selbst vermarkten. Wenn das für sie die Plattform-Betreiber übernehmen, behalten diese etwa 30 Prozent ein.

Apples "News"-App für iPhone und iPad zeigt Inhalte verschiedener Medien an. Sie wurde im Herbst mit dem neuen Betriebssystem iOS 9 gestartet und ist bisher nur in den USA, Großbritannien und Australien verfügbar. Bisher sei sie von 40 Millionen Menschen genutzt worden, sagte Cue. Es gebe mehr als 100 teilnehmende Medienunternehmen.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Von Bayern bestätigt
„Trennung war nie Thema!“ Kovac bleibt bei Bayern
Fußball International
Serie „Welt der Tiere“
Schnüffelspaß ohne Ende in Niederösterreich
Tierecke
„Zunehmende Verrohung“
Warnung in Deutschland vorm Tragen der Kippa
Welt
RB verliert Cup-Finale
0:3 gegen Bayern: Rangnick trauert Elfer nach
Video Fußball
Highlights vom Finale
VIDEO: Hier zerstört Valencia Barcas Double-Traum
Video Fußball
Per Transparent
„Bist haas?“ Rapid-Fans häkerln Ex-Minister Kickl
Fußball International
Am Kraftwerk gefunden:
Leiche ohne Kopf, Beine und Arme in der Donau
Oberösterreich

Newsletter