Mi, 15. August 2018

"Binge-watching"

05.11.2015 16:45

"Komafernsehen" ist das britische Wort des Jahres

Dauerfernsehen, in England "binge-watching" genannt, ist vom britischen Collin's Wörterbuch zum Wort des Jahres erklärt worden. "binge-watching" habe sich in den vergangenen zwölf Monaten verdreifacht, sagten die Sprachforscher am Donnerstag. "Das Wort fasst eine riesige Veränderung unserer Freizeitgewohnheiten zusammen. Deshalb verdient es, Wort des Jahres zu werden."

Das Wörterbuch beschreibt "binge-watching" als den "Konsum großer Mengen von Fernsehprogrammen, vor allem aller Episoden einer Serie hintereinander".

Man könnte es auch mit Komafernsehen übersetzen. Das Verb "to binge" wird oft für die Beschreibung von Übermaß verwendet. "Binge-drinking" zum Beispiel würde mit Komasaufen ins Deutsche übersetzt, "binge-eating" mit Fressgelage.

Im August 2014 hatte schon das Oxford Dictionary das Wort in seinen Katalog aufgenommen. Wie der Duden in Österreich und Deutschland spiegelt auch das Oxford Dictionary Entwicklungen in der Sprache wider.

Auf Collin's Liste neuer, populärer Worte steht auch "swipe" (wischen) drauf, das aber nichts mit dem Hausputz zu tun hat. Es beschreibt die Bewegung des Daumens oder eines anderen Fingers auf dem Display eines Smartphones, um zwischen Apps zu wechseln. "Dadbod" - der Papakörper - steht für den schon etwas fülligeren Körper des Mannes. Im Sommer hatte es Konjunktur, als Schauspieler Leonardo Di Caprio mit Bäuchlein am Strand erschien.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.