31.05.2006 11:55 |

Giftiger Drogenmix

48 Tote innerhalb von zehn Tagen in Detroit

Ein giftiger Drogencocktail hat in der US-Stadt Detroit und im Umland innerhalb von nur zehn Tagen mindestens 48 Menschen das Leben gekostet. Bei der tödlichen Dosis handelt es sich um eine Mischung aus dem Schmerzmittel Fentanyl mit Kokain oder Heroin.

"Mit dieser Mischung begeben sich Drogenabhängige in akute Lebensgefahr wie nie zuvor", sagte die Pressesprecherin der örtlichen Gesundheitsbehörde, Teresa Blossom. Im Rahmen einer Informationskampagne wurden 20.000 Flugblätter zur Warnung vor dem verhängnisvollen Drogen-Mix verteilt.

Notaufnahmen und Ärzte der Region um die Metropole im US-Bundesstaat Michigan stellen sich indes auf weitere Überdosis-Patienten ein.

Rauschgift wird mit starkem Schmerzmittel gestreckt
Fentanyl ist ein verschreibungspflichtiges Schmerzmittel, das hauptsächlich bei Krebspatienten eingesetzt wird. Seine Wirkung ist 80-mal stärker als die von Morphium. Fentanyl verstärkt den Heroin- und Kokainrausch.

Mit diesem Mittel gestrecktes Rauschgift taucht seit über einem Jahr vermehrt in der amerikanischen Drogenszene auf. Detroit verzeichnete nach Medienberichten im vergangenen Jahr mindestens 130 Tote durch den Giftcocktail, Chicago 40.