27.05.2006 18:30 |

Kasse gestohlen

Masken-Männer überfallen Raststation

Spektakulärer Raubüberfall einer vermutlich ausländischen Verbrecher-Bande Freitagfrüh auf die Tankstelle der Westautobahn-Raststation in Großram (Niederösterreich). Drei maskierte und mit einer Pistole bewaffnete Gangster sperrten die Angestellte zuerst ein - und entkamen dann mit der ganzen Handkassa samt Geld.

Die Täter hatten offensichtlich so lange gewartet, bis zu nachtschlafender Zeit kein Kunde mehr in der Tankstelle war und die Angestellte Maria K. kurz in einen Nebenraum gegangen war. Dann, laut Zeitangabe auf dem Alarmkamera-Video, stürmten die drei maskierten Täter um exakt 3.57 Uhr in den Verkaufsraum. Während einer der Männer die Tür des Aufenthaltszimmers mit Gewalt zuhielt und die Frau somit einsperrte, schnappten die beiden anderen Komplizen gleich die gesamte elektronische Kassenlade mit dem darin befindlichen Bargeld.

Als das 55-jährige Opfer endlich hinaus konnte, waren die sich untereinander in einer noch unbekannten Sprache verständigenden Gangster mit ihrer Beute von einigen tausend Euro schon längst über alle Berge. Ob zu Fuß oder mit einem Auto, konnte bisher ebenfalls noch nicht restlos geklärt werden.

Waffe auf Überwachungs-Foto
Die Ermittler hoffen nun anhand von Fotos der Überwachungsvideos auf Hinweise, die zu den brandgefährlichen Verdächtigen führen könnten. Denn beim Hineingehen in die Tankstelle auf der Westautobahn-Raststation Großram sieht man, wie der mit der Pistole bewaffnete Unbekannte die scharfe Faustfeuerwaffe repetiert. Dass die Gangster Profis waren, beweist auch die Tatsache, dass zwei von ihnen Handschuhe trugen, um keine Fingerabdrücke hinterlassen zu können. Hinweise unter: 059133/3174.

Von Christoph Budin, Foto: Andi Schiel

 

Mittwoch, 05. Mai 2021
Wetter Symbol