25.05.2006 17:51 |

Leck im Rumpf

Donauschiff kracht gegen Brückenpfeiler

In Niederösterreich hat sich am Donnerstag um sechs Uhr früh auf der Donau ein Zwischenfall mit einem Schweizer Passagierschiff ereignet. Die "River Empress" fuhr im Gemeindegebiet von Pöchlarn gegen einen Brückenpfeiler. Drei Personen - zwei Fahrgäste und ein Mitglied der Besatzung - erlitten leichte Verletzungen.

Warum dem deutschen Kapitän des mit 111 Passagieren und 38 Crew-Mitgliedern besetzten Schiffes das Missgeschick passierte, ist noch nicht geklärt. Fest steht, dass die "River Empress" von Passau kommend nach Melk unterwegs war und backbordseitig gegen den mittleren Pfeiler der Donaubrücke krachte.

Nach der Kollision konnte der Kapitän das Schiff wieder unter Kontrolle bringen und am rechten Donauufer vor Anker legen. Die Verletzten sind von der Rettung in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Auch alle anderen Passagiere mussten das Schiff verlassen, da es im Bereich des Rumpfes Leck geschlagen war. Die Touristen setzten ihren Ausflug mit Bussen fort.

Freitag, 14. Mai 2021
Wetter Symbol