22.05.2006 09:30 |

Blair in Bagdad

Briten-Premier auf Besuch in Iraks Hauptstadt

Der britische Premierminister Tony Blair ist am Montag zu einem Kurzbesuch in der irakischen Hauptstadt Bagdad eingetroffen. Dabei steht auch ein erstes Treffen mit dem neuen irakischen Regierungschef Nuri al-Maliki auf dem Programm. 

Die beiden wollen anschließend eine gemeinsame Pressekonferenz geben. Dabei dürfte auch die Frage nach einem Termin für den Abzug der ausländischen Truppen aus dem Irak eine Rolle spielen.

Der Besuch war aus Sicherheitsgründen lange Zeit geheim gehalten worden. Blair flog mit dem Flugzeug nach Kuwait. Von dort aus wurde der britische Premierminister dann unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen mit einem Hubschrauber nach Bagdad gebracht. Im Irak kamen bislang mehr als 110 britische Soldaten ums Leben.