Mo, 25. Juni 2018

Altstars unermüdlich

17.09.2015 13:07

Rolling Stones kündigen neues Studioalbum an

Die Rolling Stones wollen ein neues Album veröffentlichen. Es wäre das 25. Studioalbum der Band und das erste seit mehr als einem Jahrzehnt. Ihr allererstes Studioalbum "The Rolling Stones (England's Newest Hit Makers)" erschien im April 1964.

Gitarrist Keith Richards ließ die Katze jetzt in einem Radio-Interview anlässlich der Promotion für sein Soloalbum "Crosseyed Heart" aus dem Sack. "Ich war letzte Woche in London und traf die Jungs, und ja, es gibt definitiv Pläne für ein neues Album", erklärte der Altrocker. Schon 2016 könnte es demnach so weit sein.

Ins Studio will die Band - Sänger Mick Jagger (72), Gitarrist Richards (71), Schlagzeuger Charlie Watts (74) sowie zweiter Gitarrist und "Jungspund" Ron Wood (68) - jedenfalls nach der geplanten Südamerika-Tournee im nächsten Jahr gehen. Das letzte Album mit neuen Songs veröffentlichten die Stones 2005 mit "A Bigger Bang".

Lesen Sie auch:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.