13.05.2006 19:36 |

200-Meter-Sturz

Tourengeher am Großglockner abgestürzt

Ein Schweizer Tourengeher ist am Samstag bei einer Abfahrt am Großglockner über hochalpines, felsiges Gelände abgestürzt. Der Mann erlitt dabei schwerste Kopfverletzungen, denen er noch während der Bergung erlag.

Der etwa 60-jährige Tourengeher war am Vormittag auf etwa 3.400 Metern Seehöhe zu Sturz gekommen. Etwa 200 Meter unterhalb konnte der Mann mit dem Akja geborgen werden, erklärte die Bergrettung Kals. Eine Hubschrauberbergung war wegen schlechten Wetters nicht möglich gewesen, hieß es.

Skilehrer stirbt am Kitzsteinhorn
Tragischer Unfall auch am Kitzsteinhorn: Vor den Augen seiner Kollegen stürzte ein 30-jähriger Skilehrer-Ausbildner plötzlich über eine 70 Meter hohe Felswand. Der Wiener hatte keine Chance, er starb noch an der Unglücksstelle. Die Gruppe war gerade dabei, ein Lehrvideo zu drehen.

 

Sonntag, 16. Mai 2021
Wetter Symbol