09.07.2014 09:24 |

Foto ist Internethit

"Sexy Verbrecher" steht in Kalifornien vor Gericht

Sein auf Facebook gepostetes Verbrecherfoto mit stahlblauen Augen und markanten Gesichtszügen machte einen vorbestraften Kalifornier weltweit bekannt. Nun trat der im Juni festgenommene Jeremy Meeks in oranger Gefängniskluft und Handschellen vor den Richter.

Bei der Anhörung in Stockton gab die Staatsanwaltschaft bekannt, dass der 30-Jährige wegen unerlaubten Waffenbesitzes vor ein Bundesgericht gestellt wird. Im Falle einer Verurteilung drohten bis zu zehn Jahre Haft, berichteten US-Medien.

Polizeifoto wurde Internet-Hit
Bei einer Waffen-Razzia Mitte Juni war Meeks' Bild nach der Festnahme von der Polizei in Stockton auf Facebook veröffentlicht worden. Das Verbrecherfoto des blauäugigen Mannes mit kurz geschorenen Haaren und Tätowierungen wurde schnell zum Internethit (siehe Infobox).

Auf einer Facebook-Fanseite hat Meeks schon mehr als 220.000 "Gefällt mir"-Klicks erhalten. Nach US-Medienberichten strebt Meeks nun mithilfe einer Agentur eine Modelkarriere an. Angesichts dessen, dass sein Gerichtssaal-Foto wenige Stunden nach Veröffentlichung schon fast 6.000 Mal mit einem "Gefällt mir" versehen wurde, kein unrealistisches Ziel.

"Rutsch rüber, Brad Pitt!"
Vor allem die weibliche Facebook-Nutzerschaft hat das Antlitz des Verbrechers in seinen Bann gezogen. Nachdem die Behörden das Verbrecherfoto gepostet hatten, entbrannte ein regelrechter "Candystorm", also das Gegenteil eines Shitstorms.

Tausende Kommentare à la "Rutsch rüber, Brad Pitt, wir haben Ersatz gefunden!" oder "Ich glaube, ich bin in einen Kriminellen verliebt" wurden unter dem Verbrecherfoto gepostet. Eine Facebook-Nutzerin fragte gar: "Können wir mit Handschellen aneinandergekettet werden?"

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter