Mi, 15. August 2018

Wegen großen Erfolgs

30.01.2014 09:56

Qoros verschiebt Marktstart in Deutschland

Der chinesische Autohersteller Qoros wird seine Fahrzeuge zunächst nicht auf dem deutschen Markt anbieten. Der Termin für den Markteintritt sei weiter unklar, zitiert das Fachmagazin "kfz-betrieb" den deutschen Unternehmens-Chef Volker Steinwascher. Bisher hatte der Hersteller noch von 2015 gesprochen.

Die Verzögerung begründet Steinwascher mit der höheren Neuwagen-Nachfrage in China: "Europa ist derzeit nicht attraktiv." Der Fokus liege daher auf dem Heimatmarkt. Zunächst bleibt daher die Slowakei der einzige europäische Vertriebsstandort für Qoros. Dort sollen zunächst vor allem Vertrieb und Kundenstruktur getestet werden. Um Absatzvolumen gehe es nicht, so Steinwascher.

Die Ankündigung verwundert, da Qoros für den kommenden Genfer Automobilsalon die Premiere der Schrägheckversion des kompakten Qoros 3 angekündigt hat – eine Karosserieversion, die speziell für den europäischen Geschmack aufgelegt wurde.

In China wird das Modell seit dem Jahreswechsel mit dem dort gefragten Stufenheck für rund 14.500 Euro verkauft. Zudem hatte die Marke mit dem Erreichen von fünf Sternen im EuroNCAP-Crashtest einen Image-Schub erhalten; ein annähernd ähnlich gutes Ergebnis war zuvor noch keinem chinesischen Hersteller gelungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.