05.08.2013 09:20 |

Noch im August

Gratis-Ortung und Fernlöschung für Android kommt

Verlorene oder gestohlene Smartphones sind eine ärgerliche Sache. Nicht nur wegen des finanziellen Verlusts, sondern auch wegen des Wissens, dass das unauffindbare Gerät voller persönlicher Daten ist. Fotos, private E-Mails und Kontakte könnten so schnell in die falschen Hände geraten. Google bietet Android-Nutzern bald eine Funktion an, mit der sie verloren gegangene Handys wieder finden und persönliche Daten aus der Ferne löschen können: den Android Device Manager.

iPhone-Nutzer verfügen schon seit 2010 über eine ähnliche Funktion, jetzt zieht Google nach und bringt einen Ortungs- und Fernlöschungsdienst für Android. Die Gratis-App Android Device Manager soll noch im August im Play Store zum Download bereit stehen, berichtet das britische IT-Portal "The Register". Und durch ihre nützlichen Funktionen könnte sie zur Pflicht-App für jeden Besitzer eines Android-Gerätes werden.

Signalton und GPS erleichtern Handysuche
Die Funktionsweise: Wird die Mobil-App auf dem Smartphone installiert, kann der Benutzer über seinen Google-Play-Zugang vom Browser aus darauf zugreifen. Ist das Gerät nur in den eigenen vier Wänden verschollen, kann über den Browser beispielsweise die Aufforderung an das Gerät gesendet werden, mittels Signalton auf sich aufmerksam zu machen, damit man es wieder findet.

Nützt der Signalton nichts, dürfte das Handy andernorts verloren gegangen sein. Dann bietet das Tool die Möglichkeit, das Handy mithilfe des integrierten GPS-Moduls und der Standortbestimmung mittels WLAN- und Handymast-Signal ausfindig zu machen. Das verlorene Smartphone wird dann auf Google Maps angezeigt, und der Besitzer kann dort, wo er es verloren hat, gezielt danach suchen.

Unkomplizierte Fernlöschung bei Diebstahl
Wurde das Gerät gestohlen, könnte der Nutzer ein Interesse daran haben, seine persönlichen Daten zu löschen. Auch das ist mit der App möglich. Mit einem Knopfdruck können von weitem alle privaten Bilder, Telefonnummern und Adressen gelöscht werden. Es gibt zwar bereits vergleichbare Apps in Googles Play Store, allerdings sind nur wenige davon gratis.

Der Website zufolge soll die App mit allen Geräten kompatibel sein, die eine neuere Version als Android 2.2 als Betriebssystem installiert haben. Damit sollte der Android Device Manager mit fast 99 Prozent aller aktuell genutzten Android-Geräte harmonieren.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Neue „Star Wars“-Serie
Ewan McGregor kehrt zurück als Obi-Wan Kenobi!
Pop-Kultur
Stichopfer im Spital
Messerattacke nach Lokalbesuch in Bregenz
Vorarlberg
Premier League
Kapitän über Hasenhüttl: Manchmal zum Durchdrehen
Fußball International
Brügge im Hinterkopf
Rapid für LASK nur eine „gute Vorbereitung“
Fußball National
krone.at-Gewinnspiel
Genialer Hallenkicker: Heber - Heber - Traumtor!
Video Fußball
OÖ Juniors voran
13 Treffer! Unglaubliches Torspektakel in Liga 2
Fußball National

Newsletter