Fr, 20. Juli 2018

IAA-News

11.09.2005 13:44

Peugeot Moovie: Murmel mit Rädern

Einer der größten Hinschauer auf der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt ist das wohl kleinste Auto: der Peugeot Mooovie. Wobei, ob das ein Auto ist, sei dahingestellt. Eigentlich sieht das Ding eher aus wie ein rollendes Aquarium. Oder eine überdimensionale Murmel.

Der Moovie soll sogar in Serie gehen, wenn auch nur als Modell im Maßstab 1:43. Auf der IAA steht ein tatsächlich produzierter Concept Car, das Ergebnis eines Ideenwettbewerbs, den Peugeot initiiert hat. 

Der junge portugiesische Designer André Costa zeichnet für den Entwurf verantwortlich. Ein kleines, agiles Gefährt, das besonders wendig ist. Vorne läuft es auf lenkbaren Kugeln; hinten umlaufen die Räder die Türen, die zum Öffnen praktisch nach vorn rollen 

Große Glasflächen lassen den Moovie aussehen wie eine Murmel und geben von allen Seiten den Blick frei auf zwei Plätze im Inneren. Die Innenausstattung ist spärlich, aber freundlich. Zum Parken wäre der Moovie noch besser geeignet als ein smart, denn so gut wie hier sieht man in keinem Auto, wie groß der Abstand nach vorne ist. 

Schade, dass der Moovie in Originalgröße wohl nie in Serie gehen wird...

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.