Krone Plus Logo

Suche nach Kompromiss

S-Link-Chef: „Gegner schreien immer am lautesten“

Salzburg
06.07.2024 06:00

S-Link-Geschäftsführer Stefan Knittel ist aktuell ständig mit Gegnern des milliardenteuren Salzburger Bahn-Projekts konfrontiert: Dabei ist er kein Politiker und steht trotzdem an der Front. Im Interview mit der „Krone“ erzählt er, wie er mit Schimpftiraden umgeht und wie er einen „gangbaren Kompromiss“ mit Kritikern finden will.

„Krone“: Herr Knittel, Sie stehen nicht zum ersten Mal vor emotionsgeladenen Menschen und verteidigen den S-Link. Wie geht es Ihnen damit?
Stefan Knittel: Es ist eine schwierige Situation. Es gibt viele Befürworter und einige Gegner. Die Gegner sind nur leider immer die, die am lautesten schreien. Man versucht, das nicht zu nah an sich heranzulassen, weil es auf die eigene persönliche Substanz geht. Es ist aber nicht einfach.

Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Salzburg



Kostenlose Spiele