Krone Plus Logo

Besitzer verzweifelt

„Tierschützerin“ holt sich vergebene Katzen zurück

Steiermark
22.05.2024 07:00

Heftig in der Kritik steht der steirische Tierschutzverein „Luna“: Die Obfrau reißt zuvor vergebene Katzen offenbar auch nach Jahren brutal wieder aus ihren Familien heraus und holt diese – ohne triftigen Grund – zurück. Das führte schon zu zahlreichen Rechtsstreitigkeiten. 

Völlig fassungslos und zutiefst verzweifelt ist eine Wiener Familie: Vor vier Jahren hatte sie beim steirischen Tierschutzverein „Luna“ in Seiersberg (nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen Verein in Liezen!) eine Katze entdeckt und sofort ins Herz geschlossen. Sie hat das Tier übernommen, die Samtpfote ist längst geliebter tierischer Mittelpunkt der Familie und hat einen Katzenkumpel. Jetzt fielen die Leute aus allen Wolken: „Die Betreiberin des Vereines hat die Katze zurückverlangt! Einfach so. Ohne jegliche Angabe von Gründen oder dass es einen Vorfall gegeben hätte!“ Als die Wiener das verständlicherweise keinesfalls so hinnehmen wollten, folgte ein höchst unangenehmer Chatverlauf mit der Dame. 

Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Steiermark



Kostenlose Spiele