Mit Maßnahmenpaket

Europäische Kommission ebnet den Weg für Flugtaxis

Digital
10.04.2024 16:56

Die Europäische Kommission will den Weg für Flugtaxis in der EU ebnen. Ein am Mittwoch angenommenes Maßnahmenpaket soll den Grundstein für die Nutzung moderner Luftfahrzeuge legen, teilte die Behörde in Brüssel mit. Ziel ist es, einheitliche Regelungen innerhalb der EU-Staaten zu schaffen. Damit soll unter anderem ein sicherer Luftverkehr gewährleistet werden.

Die Initiative setze neue Maßstäbe für städtische Verkehrsmittel im 21. Jahrhundert, erklärte EU-Verkehrskommissarin Adina Valean.

Das Paket zielt auf zwei Bereiche ab: bemannte Flugzeuge, die vertikal starten und landen können (VTOLs) sowie der Einsatz unbemannter Drohnen. VTOLs (Vertical Take-Off and Landing Aircraft) oder Flugtaxis mit Pilot sind für kurze Auftragsflüge konzipiert.

Die nun beschlossenen Maßnahmen umfassen unter anderem neue EU-weite Standards für Zulassungsanforderungen und -verfahren für bemannte und unbemannte VTOLs. Zudem sind einheitliche Anforderungen an die Pilotenlizenz für Flugtaxis vorgesehen.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: krone.at)
(Bild: krone.at)
Kreuzworträtsel (Bild: krone.at)
(Bild: krone.at)



Kostenlose Spiele