Später kippte er um

Betrunkener Quadlenker lieferte Verfolgungsfahrt

Steiermark
05.04.2024 16:06

Ein Quadfahrer wollte sich Donnerstagnachmittag im Grazer Stadtgebiet nach einem Zusammenstoß mit einem Pkw aus dem Staub machen, kippte aber bei der Flucht mit überhöhtem Tempo seitlich um. Er kam unter dem Quad zu liegen und erlitt dabei schwere Verletzungen.

Der 59-jährige Lenker war zunächst gegen 17Uhr im Kreuzungsbereich Kärntner Straße/Ulmgasse gegen das Heck eines 29-jährigen Autofahrers gekracht. Ohne seine Daten bekannt geben zu wollen, machte sich der ältere der beiden Männer davon. Der jüngere folgte ihm aber und rief die Polizei. Noch ehe diese eintraf, gelang es ihm, den Quadlenker anzuhalten. Ein Streit entbrannte und neuerlich kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Dabei erlitt der 29-Jährige auch leichte Verletzungen an der Hand.

Flucht fortgesetzt
Wie schon beim ersten Zusammenstoß wollte der 59-Jährige nicht stehenbleiben, sondern setzte seine Flucht fort. Abermals ließ der 29-Jährige nicht locker und folgte ihm. Erst im Kreuzungsbereich Abstallerstraße/Heubergergasse endete die Flucht, als das Quad wohl aufgrund der hohen Geschwindigkeit bei einem Manöver umkippte. Das Fahrzeug blieb seitlich liegen, der Lenker geriet darunter.

Eine Polizeistreife befreite den offensichtlich stark betrunkenen Mann aus seiner misslichen Lage. Die Rettung brachte ihn schließlich ins Spital. Das Ergebnis der Blutabnahme ist noch ausständig.

 Steirerkrone
Steirerkrone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Steiermark



Kostenlose Spiele