15.08.2012 16:00 |

Bigotte Landeier

Ulmen ist gar nichts heilig: "Wer's glaubt, wird selig"

Wirt Georg (Christian Ulmen) hat es einst der Liebe wegen in den bayerischen Skiort Hollerbach verschlagen. Weil dort aber seit Jahren der Schnee ausbleibt, sind seine Existenz und Ehe gleichermaßen arg bedroht.

Als Schwiegermutter Daisy (Hannelore Elsner) auf kuriose Weise den Tod findet, kommt dem frustrierten Mann die rettende Idee: Man könnte die Verblichene, so die göttliche Eingebung, heilig sprechen lassen und das verwaiste Kaff auf diese Weise in einen florierenden Wallfahrtsort verwandeln.

Regisseur Marcus H. Rosenmüller ("Wer früher stirbt, ist länger tot") setzt bei seiner einfältig-ländlichen Posse mit klerikaler Triebfeder auf schräge Situationskomik, echte und falsche Wunder – und einen Pontifex Maximus (Nikolaus Paryla), der sich mit einem edlen Tropfen milde stimmen lässt. Ein wahrhaft kauziges Schelmenstück über religiöses Blendertum und urige Atheisten, die zu Kreuze kriechen.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 29. März 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.